Interview mit der Autorin Purtext

Autorin-Purtext1. Wie lange schreiben Sie bereits für content.de?

Ich bin vermutlich von Anfang an dabei. Die Entwicklung der Plattform seitdem ist beeindruckend und spricht für das gesamte content.de-Team.

2. content.de, formuliert in drei Sätzen, ist für Sie:

Lange Zeit war content.de eine willkommene Weiterbildungsplattform für mich, da man hier die unterschiedlichsten Auftragsarten findet. Mittlerweile ist content.de für mich eine gute Einnahmequelle abseits meines freiberuflichen Daseins als Werbetexterin, da viele Kunden mich trotz eines recht hohen Wortpreises direkt (per Direct Order) beauftragen, oft auch durch einen Tipp vom content.de-Team selbst. Nicht zuletzt ist content.de eine Plattform, die durch ein absolut professionelles, hilfsbereites, kreatives und freundliches Team überzeugt, das immer für Überraschungen gut ist.

3. Wodurch haben Sie Ihre Leidenschaft für das Schreiben entdeckt?

Ich schreibe schon seit ich klein bin und habe nie damit aufgehört.

4. Was tun Sie gegen Schreibblockaden?

Seitdem ich nur noch Aufträge annehme, die mir wirklich liegen, habe ich keine Schreibblockaden mehr erlebt. Deshalb mein Tipp an alle anderen Texter: Spezialisieren Sie sich und tun Sie ausschließlich das, was Sie wirklich lieben!

5. Wann haben Sie Ihre kreativste Phase?

Häufig, wenn es besonders still ist. Morgens ab drei Uhr zum Beispiel. Grundsätzlich reicht es jedoch, den Anfang zu finden – danach geht der Rest wie von selbst, ganz unabhängig von der Tageszeit.

3 thoughts on “Interview mit der Autorin Purtext

  • 24. Februar 2012 at 17:00
    Permalink

    Liebe Autorin Purtext,

    vielen Dank für die interessanten Zeilen über Ihre Tätigkeit bei content. Ihre Einschätzung in Bezug auf das Team kann ich vorbehaltlos teilen. Viele andere Textagenturen reichen nicht auch nur annähernd an die freundliche und kooperative Zusammenarbeit heran. Ich persönlich habe das Gefühl, einer Art „Berufsfamilie“ anzugehören: So gut fühle ich mich aufgehoben und betreut!

    Nun zu Ihrem Tipp, ausschließlich das zu tun, was man liebt. Für mich persönlich ist es sehr schwer, mich zu spezialisieren, auch wenn ich weiß, dass dies notwendig ist. Zum Beispiel liebe ich Literatur-, und Reisebeschreibungen. Eine Reisebeschreibung brachte mir neulich sogar meine erste direct order ein: ich schreibe seit September 2010 für content!! Wie kann ich mich nun spezialisieren, wenn so viele verschiedene Themenbereiche zu bearbeiten sind?
    Verschiedene Themenbereiche zu bearbeiten hat natürlich den Vorteil, dass man sich immer wieder in neue Aufgabengebiete einarbeiten muss – dümmer wird man dadurch nicht. Jedoch ist eine Spezialisierung auf jeden Fall anzustreben.

    Können Sie mir einen Tipp geben, wie ich das forcieren oder fördern kann?

    Ich wünsche Ihnen immer ganz viele content- reiche Ideen!

    Herzlichst,
    Marina Schott

  • 24. Februar 2012 at 17:18
    Permalink

    Liebe Martina,

    vielen Dank für Ihren Kommentar. Auf einer Plattform wie Content.de ist es sicher schwer, sich zu spezialisieren. Haben Sie eine eigene Texter-Webseite? Dort ist der beste Platz für eine Positionierung. Wenn Sie auf Ihrer Webseite ausschließlich hochwertige Literatur- und Reisebeschreibungen anbieten, locken Sie damit die Kunden an, die genau danach suchen. In der Regel zahlen diese auch einen deutlich höheren Preis, weil Sie mit einer Spezialisierung automatisch zum Experten werden (wenn Sie gut sind 🙂 ).

    Sobald Sie sehr gut von den Aufträgen, die Sie mit Ihrer Webseite generieren, leben können, ist es an der Zeit, sich auch bei Content.de zu spezialisieren. Mit ein wenig Mut gelingt Ihnen das sogar parallel, denn gerade Aufträge zu Literatur- und Reiseberichten werden immer wieder bei Content.de eingestellt.

    Das Wichtigste aber: Verkaufen Sie sich niemals unter Wert! Da draußen gibt es genug Kunden für alle, auch solche, die bereit sind, für Experten zu bezahlen.

    Viel Erfolg und liebe Grüße
    Patricia

  • 27. Februar 2012 at 19:41
    Permalink

    Liebe Patricia,

    ich danke Ihnen für Ihre Ratschläge, die ich beherzigen werde!

    Für die Zukunft wünsche ich Ihnen vor allem Gesundheit und immer content-reiche Ideen beim Schreiben!

    Herzliche Grüße
    Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.