Interview Autorin Dalal

Autorin Dalal von content.de

 

 

Das Profil von Autorin Dalal besuchen.

1. Beschreiben Sie kurz Ihre Person und wie Sie zum Schreiben gekommen sind.

Ich habe als Kind und Teenager schon mit viel Leidenschaft geschrieben. Das Schreiben ist der rote Faden in meinem Leben. Insofern bin ich froh, heute als Autorin zu arbeiten. Ich bringe mein Wissen, meine Erfahrung und meine immerwährende Leidenschaft in jeden Text ein. Bei content.de arbeite ich jetzt seit Anfang 2012.

2. Warum trifft ein Auftraggeber mit Ihnen die richtige Wahl? 

Meine Stärke: Ich bin offen für fast alle Themenbereiche und immer gern bereit, ein wenig mehr Zeit für Recherche zu investieren. Aufgrund meines bisherigen Arbeitslebens und der bisher geschriebenen Texte, habe ich mir viel Wissen angeeignet. Ich schreibe mit Herz, jeder Text stellt für mich eine Herausforderung dar – die ehrgeizige Stimme in mir ruft immer nach wirklich guten Formulierungen und neuen Chancen. Es hat sich gezeigt, dass Auftraggeber mit medizinischen Texten, mit Artikelbeschreibungen für Online Shops sowie mit Texten die eine hohe Keyworddichte enthalten, sehr zufrieden mit meiner Arbeit sind.

3. Womit beschäftigen Sie sich, wenn Sie nicht schreiben?

Ich liebe Fotografie und habe unterwegs immer ein offenes Auge für ein gutes Motiv. Sofern Zeit bleibt, schreibe ich an einem Buch. Und um mal gar nichts zu tun, schaue ich mir gern historische Filme an.

Arbeitsplatz der content.de-Autorin Dalal4. Wie schaut Ihr Arbeitsplatz zum Schreiben von Texten aus, was ist Ihnen dabei besonders wichtig?

Ich brauche immer etwas Kühles zum Trinken. Ein Glas Wasser oder einen frisch gemixten Saft. Wichtig ist mir zudem Ruhe beim Schreiben.

5. Welche drei Bücher sollte ein Autor Ihrer Meinung nach gelesen haben?

Oh, ich denke, das ist Geschmackssache. Auf jeden Fall gehört ein gelegentlicher Blick in den Duden dazu. Persönlich mag ich Khalil Gibran. Eines meiner Lieblingsbücher ist „Die Nebel von Avalon“. Die 1000 Seiten habe ich innerhalb weniger Tage verschlungen.

6. Welche Textaufträge würden Sie gerne übernehmen, die Sie bislang noch nicht geschrieben haben und warum?

Ich würde sehr gerne Kolumnen über Gott und die Welt schreiben. Es gibt viele Themen, die mich im Alltag sozusagen streifen und die mir nicht mehr aus dem Kopf gehen. Diese Dinge schreibe ich mir manchmal von der Seele. Fern von strukturierten Texten und Keywords. Manchmal ist nur der reine Gedanke lesenswert, um ihn mit anderen Menschen zu teilen.

7. Mit welchen Worten würden Sie uns im Autorenkreis weiterempfehlen?

Nutze deine Chancen und wachse mit den Herausforderungen, die dich erwarten. Viel Spaß beim Schreiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.