Sieben Tipps, um gute Autoren zu finden

AutorenwahlAuftraggeber haben unterschiedliche Ansprüche an ihre Texte. Manchmal ist es nicht so leicht, den passenden Autor für den entsprechenden Text zu bekommen. Für die grobe Vorauswahl ist die Anzahl der Sterne, mit denen ein Autor von content.de ausgezeichnet wird, sicherlich ein zuverlässiges Kriterium.

Aber unter den Autoren innerhalb einer Kategorie gibt es noch die feinen Unterschiede. Der eine kennt sich in der Finanzwelt aus, die andere legt ihren Schwerpunkt auf Themen der Astrologie. Der eine schreibt innerhalb kurzer Zeit eine beachtliche Menge an Produktbeschreibungen, die andere verfasst lieber umfangreiche Fachartikel.

Daraus ergibt sich bei vielen Auftraggebern die Frage: Wie finde ich genau die Autoren, die meinen Auftrag zur vollsten Zufriedenheit ausführen? Hier sind sieben Tipps, um an solche Autoren zu gelangen.

Aber unter den Autoren innerhalb einer Kategorie gibt es noch die feinen Unterschiede. Der eine kennt sich in der Finanzwelt aus, die andere legt ihren Schwerpunkt auf Themen der Astrologie. Der eine schreibt innerhalb kurzer Zeit eine beachtliche Menge an Produktbeschreibungen, die andere verfasst lieber umfangreiche Fachartikel.

Daraus ergibt sich bei vielen Auftraggebern die Frage: Wie finde ich genau die Autoren, die meinen Auftrag zur vollsten Zufriedenheit ausführen? Hier sind sieben Tipps, um an solche Autoren zu gelangen.

1. Werden Sie schon im Auftragstitel konkret

Gute Texte entstehen oft von Schreibern, die eine besondere Vorliebe für das Thema des Textes haben. Der Grund für ein schlechtes Ergebnis hingegen ist oft ein Mangel an ausreichenden Vorkenntnissen eines Spezialgebietes. Machen Sie deshalb schon im Auftragstitel deutlich, um was für ein Thema es sich bei Ihrem Auftrag handelt. Werden Sie dabei wieder so konkret wie möglich. Zum Beispiel: „ Familienrecht: Sozialversicherungsrechtliche Folgen bei einer Scheidung“. So sehen die Autoren auf den ersten Blick, ob es sich um einen Auftrag handelt, den sie problemlos ausführen können oder lieber liegen lassen. Denn, ist das Briefing erst einmal geöffnet, fällt es dem Autor oft schwer, den Auftrag doch abzulehnen, auch wenn er mit dem Thema nicht hundertprozentig vertraut ist.

2. Sagen Sie, was Sie (nicht) wollen

Möchten Sie ganz sicher gehen, dass niemand „fachfremdes“ den Auftrag annimmt, schreiben Sie zusätzlich einen deutlichen Hinweis in Ihr Briefing. Zum Beispiel: „Für den Artikel benötigen wir ausschließlich einen ausgebildeten Versicherungsfachmann oder einen Juristen, der Erfahrung im Bereich Familienrecht oder Versicherungen hat.“ Auch zur Form des Textes können Sie eine deutliche Aussage treffen: „Es handelt sich hier um einen Ratgebertext, der von Fachfremden gelesen wird. Schreiben Sie erklärend und verständlich. Vermeiden Sie Fachjargon.“

3. Suchen Sie nach Ihrem Wunschkandidaten

Die Profile der Autoren sind alle mit Schlagworten zu ihren Spezialgebieten, den sogenannten Tags, versehen. Schauen Sie bei der Wahl geeigneter Autoren die Tags durch und treffen Sie eine Vorauswahl. Sehr hilfreich sind dabei auch – falls vorhanden – die Eigenbeschreibungen der Autoren. Wie zufrieden andere Auftraggeber mit einzelnen Autoren waren, zeigen die Bewertungsstatistiken auf den Profilseiten der Schreiber. Haben Sie einen Autor ausgewählt, können Sie Ihren Auftrag als Direct Order an ihn vergeben. Vorher kontaktieren Sie ihn am besten über das Nachrichtensystem und klären, ob er Zeit und Interesse an Ihrer Aufgabe hat. Achtung: Es gibt Autoren, die zwar ein Profil bei content.de haben, aber derzeit stark in andere Projekte eingebunden sind und somit für eine gewisse Zeit nicht für uns arbeiten.

4. Nutzen Sie das Schwarze Brett

Sind Sie auf der Suche nach Autoren für ein bestimmtes Themengebiet, mit einem bestimmten Schreibstil oder brauchen Sie schnell, viele Texte für ein großes Projekt, posten Sie es auf dem Schwarzen Brett. Dort können Sie Ihre Gesuche direkt in der Sternekategorie veröffentlichen, in der Sie Ihren Text schreiben lassen möchten. Autoren ab vier Sternen aufwärts haben ein Schwarzes Brett auf der Startseite ihres Accounts. Gestalten Sie die Anzeige so konkret wie möglich. Beschreiben Sie, für welches Themengebiet Sie Autoren suchen und um welche Textart es sich handelt. Achten Sie darauf, dass möglichst schon aus dem Titel hervorgeht, welche Autoren sich angesprochen fühlen sollen. Zum Beispiel: „Medizinisch Technische(r) Assistent(in) für Fachartikel gesucht“.

5. Lassen Sie Probetexte schreiben

Sie können auch umgekehrt an die Sache herangehen und die Autoren auf Sie zukommen lassen. Stellen Sie Probeaufträge als Open Order in der entsprechenden Qualitätsstufe ein. Oder nutzen Sie auch hierfür das Schwarze Brett und vergeben Sie den Probeauftrag als Direct Order. Lassen Sie kurze Texte bestehend aus 150 bis 200 Wörtern zu Ihrem Wunschthema schreiben. So können Sie Autoren herausfiltern, die bereit sind zu diesem Thema zu schreiben und haben die Möglichkeit, aus einer kleinen Auswahl den Kandidaten mit dem für Sie passenden Schreibstil zu finden.

Hinweis: Bleiben Sie fair! Auch in Probetexte steckt ein Autor viel Arbeit. Deshalb müssen solche Aufträge entsprechend des jeweiligen Wortpreises vergütet werden. Sehen Sie es als Investment in die Qualität Ihres Produktes.

6. Seien Sie kommunikativ

Wenn Sie über längere Zeit bei content.de texten lassen, werden Sie Ihre eigene Auswahl an favorisierten Autoren haben. Viele unserer Auftraggeber nutzen nach einiger Zeit verstärkt die Funktion der Direct Order und vergeben so Aufträge an genau die Autoren, von denen Sie eine perfekte Umsetzung zu erwarten haben. Dabei spielen dann nicht nur texterische Fähigkeiten eine Rolle, sondern auch die zwischenmenschliche Basis. Niemand arbeitet gerne mit jemandem zusammen, mit dem er nicht zurechtkommt. Um gute Autoren zu binden, seien Sie vor allem eines: kommunikativ. Seien Sie erreichbar für Fragen, zeigen Sie sich hilfsbereit bei Problemen. Autoren werden dann gerne für Sie schreiben.

7. Geben Sie Feedback

Stellen sich Autoren als gut heraus, sollten sie für ihre Leistung belohnt werden. Nur so bleiben sie motiviert, weiterhin aktiv zu bleiben. Bei content.de belohnen Sie gute Texte mit einer kurzen Bewertung. Zeigen Sie jedes Mal, wie zufrieden Sie mit der Autorenleistung waren. Auf diese Weise belohnen Sie nicht nur gute Arbeit, sondern tragen auch zu einer realistischen Bewertungsstatistik bei.

Foto: © vege – Fotolia.com

5 thoughts on “Sieben Tipps, um gute Autoren zu finden

  • 8. August 2014 at 12:50
    Permalink

    Guten Tag!

    Ein interessanter Artikel, der sicher zum Nachdenken anregt. Prima noch einmal der Hinweis darauf, dass die Bewertungen nicht nur Spielerei sind, sondern ALLEN dienen – auch anderen Auftraggebern. Die kleine Mehrarbeit zahlt sich also aus…

    Gruß, Bea

  • 8. August 2014 at 13:23
    Permalink

    Danke für den tollen Beitrag – auch für uns Autoren sind diese Tipps wichtig. In der Tat, eine primäre Bedingung für längere erfolgreiche Kooperation ist die reibungslose zwischenmenschliche Kommunikation. In diesem Bereich habe ich Erfahrungen mit recht unterschiedlichen Auftraggebern gesammelt und meide in der letzten Zeit solche, die sich nie Zeit nehmen, um auf meine Nachfragen zu reagieren.

  • 10. August 2014 at 00:45
    Permalink

    Hallo,
    interessant Beitrag. Ich habe aber noch mal eine kurze Frage zu den Tags (?), beziehungsweise zu dem Feld „Texte verfasst zu“, welches auf den Autorenseiten einsehbar ist. Wie bekommt man das Feld? Erst ab einer gewissen Anzahl geschriebener Texte?

    VG

  • 11. August 2014 at 09:10
    Permalink

    Das wird regelmäßig von unserem Autorenteam angepasst. Dazu muss natürlich erstmal eine aussagekräftige Menge an Texten geschrieben worden sein. Dann landet man auf dem „Zuordnungsstapel“, der in diesen Tagen etwas unter der Urlaubszeit leidet 😉

  • Pingback: 8 Tipps für eine effektive Vorarbeit durch den Auftraggeber | Blog content.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.