Interview mit der Autorin Liselotte

1. Wie lange schreiben Sie bereits für content.de?

Ich schreibe ein Dreiviertel Jahr für content.de.

2. content.de, formuliert in drei Sätzen, ist für Sie:

Eine fachmännische, leicht bedienbare Plattform, die Auftraggeber und Texter zusammenführt. Das content.de-Team ist sehr professionell und behandelt seine AutorInnen (im Gegensatz zu anderen Textportalen) wertschätzend sowie serviceorientiert. Wer gute Texte liefert, wird regelmäßig höher gestuft – was die Motivation zu Schreiben ins Unermessliche steigert.

3. Wodurch haben Sie Ihre Leidenschaft für das Schreiben entdeckt?

Erst durch content.de: die guten Bewertungen der Auftraggeber gaben mir einen enormen Anreiz weiter zu schreiben. Auf content.de zu schreiben macht auch insofern extrem Spaß, da die Texte so unterschiedlich und abwechslungsreich sind. Von „Neuesten Modetrends“, über „Den richtigen Klaviertransport“ bis hin zu „Wer war Konfuzius?“, habe ich bisher hunderte unterschiedlichste Texte bearbeitet.

4. Was tun Sie gegen Schreibblockaden?

Bei Schreibblockaden hilft es mir, wenn ich zum gewünschten Thema lese und recherchiere. Danach werden die betreffenden Seiten geschlossen (um die Gefahr der Kopie zu vermeiden) und ich gehe in mich, um los zuschreiben. Wenn es gar nicht mehr geht: Pause machen. Nicht erst einmal habe ich mir während eines Spazierganges Notizen zu einem guten Einstieg in ein Thema gemacht. Des Weiteren helfen mir ab und zu Kaffee und Cola: je wacher ich bin, um so besser werden meine Texte.

5. Wann haben Sie Ihre kreativste Phase?

Am Vormittag um 10 oder 11 Uhr und am Nachmittag zwischen 15 und 17 Uhr. Dies variiert aber je nach Tagesablauf und Zeitplan.

2 thoughts on “Interview mit der Autorin Liselotte

  • 10. Februar 2012 at 14:56
    Permalink

    Hallo liebe Lieselotte,

    meinen ersten Text für content.de habe ich Mitte Oktober 2011 geschrieben. Das heißt, ich bin noch nicht so furchtbar lange hier dabei..;-) Trotzdem möchte ich Deine Antworten auf die Interview-Fragen hiermit ganz dick unterschreiben. Bisher fühle ich mich auch äußerst fair behandelt (sowohl von den Kunden, als auch von den Mitarbeitern von content.de) und schreibe hier sehr gern.

    Ein sonniges Wochenende allen Lesern und fleißigen Schreiberlingen wünscht

    kebi

  • 18. Februar 2012 at 20:15
    Permalink

    Ja man wird fair behandelt. 😉 Kunden und Mitarbeiter sind super. Aber leider sind in meiner Kategorie fast nie Aufträge. ;(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.