content.de auf der dmexco 2015

dmexco-preiseAuch in diesem Jahr sind wir wieder mit einem Stand auf der dmexco 2015 in Köln vom 16. bis zum 17. September in Köln vertreten. Sie finden uns in Halle 7, Stand A056, direkt am Übergang zur Halle 8. Wir freuen uns auf einen Besuch von Ihnen, bei dem wir Ihnen gerne unsere neuen Features wie die individuelle Preisgestaltung oder unseren BB-Code-Checker vorstellen.

Wichtiger Hinweis für alle Besucher: Kostenlose Tickets sind nur noch begrenzt verfügbar!

In diesem Jahr wird es leider nur noch begrenzt kostenlose Tickets für dmexco-Besucher geben. Die Veranstalter der dmexco haben sich ein neues Preismodell einfallen lassen:

  • Wer sich zwischen dem 20.7. und dem 17.8. registriert, kann noch kostenlose Tickets erhalten.
  • Danach kosten die Besuchertickets 99,- Euro,
  • ab dem 25. August 199,- Euro,
  • ab dem 1. September 299,- Euro.
  • Ganz Kurzentschlossene müssen ab dem 8. September sogar 399,- Euro zahlen.

Also nicht trödeln und schnell ein kostenloses dmexco-Messeticket sichern!

 

Neues Feature für individuelle Preisgestaltung

diamondAuf einem Marktplatz bilden sich Preise durch den Ausgleich von Angebot und Nachfrage. Gute Produkte zu günstigen Preisen sind schnell vergriffen, weniger attraktive Produkte zu hohen Preisen mutieren zu Ladenhütern. Preisanpassungen sind oft die Folge.

Angebot und Nachfrage formen auf einem Markt den Preis

content.de ist ein Marktplatz und funktioniert ebenso: Attraktive Aufträge mit guten Verdienstmöglichkeiten sind oft schnell vergriffen. Für Autoren inhaltlich und honorartechnisch unattraktive Aufträge bleiben bisweilen auf dem Marktplatz liegen und werden nicht oder nur schleppend bearbeitet. Die Möglichkeiten, mit Preisanpassungen die Verhältnisse auf dem Markt zu beeinflussen, waren bisher begrenzt. Höhere Honorare sind verbunden mit höheren Qualitätsstufen die einen Teil der Autoren ausschließen, oder erfordern ein organisatorisch aufwändiges Ausweichen auf Direct Orders oder manuelle Bonuszahlungen.

Wortpreise sind nicht immer zielführend

Gerade bei kurzen Texten oder Aufträgen mit hohem Recherche- oder Formatierungsaufwand ist eine Abrechnung, die sich nur am Wortpreis oder der Qualitätsstufe orientiert, teilweise nicht zielführend.

Aus diesem Grund gibt es für Auftraggeber ab sofort die Möglichkeit, einen individuellen Wortpreis auf Projektebene festzulegen. Dieser Wortpreis muss mindestens 20% über dem Wortpreis für Open Orders des gewählten Qualitätsniveaus liegen. Der Group Order Aufschlag entfällt bei individueller Preisgestaltung.

Es kann auch ein fixer Sockelbetrag je Textauftrag festgelegt werden, den der Autor ergänzend zusätzlich zum Wortpreis erhält. Bei Direct Order Aufträgen wird weiterhin der vom Autor festgesetzte Preis verwendet, der dann optional um einen vorgegebenen Sockelbeitrag ergänzt wird.

Aufträge mit einer individuellen Preisgestaltung werden mit einem Diamant-Symbol gekennzeichnet und den Autoren prominent präsentiert.

Darstellung individueller Preise bei content.de

Auftraggeber finden die Einstellmöglichkeiten für individuelle Preisgestaltungen in der Projektverwaltung.

Vorteile für Auftraggeber

Als Auftraggeber steht nun ein weiteres Instrument zur Verfügung, mit dem man seine Aufträge attraktiver für Autoren gestalten kann. So werden Aufträge schneller bearbeitet und höhere Anforderungen für Recherche- und Formatierungswünsche ehr von Autoren akzeptiert. Eine umständliche manuelle Nachvergütung für solche Zusatzarbeiten per Bonuszahlung kann künftig entfallen. Auch im hochpreisigen Premiumsegment ist man nun nicht mehr auf Direct Orders beschränkt und kann Aufträge hier an größere Autorengruppen vergeben.

Vorteile für Autoren

Wer Heimarbeit gesucht hat und als Texter aktiv sein möchte hat weitere Vorteile. Autoren profitieren von einer angemessenen Vergütung für zusätzliche Anforderungen, die über den normalen Wortpreis nur schwer angemessen vergütet werden können. Auch in Group und Open Orders können nun Aufträge angenommen werden, die mit einer Vergütung abgerechnet werden, die deutlich attraktiver ist, als der normale Wortpreis der jeweiligen Qualitätsstufe. Hier muss der Auftraggeber mindestens 20% mehr bieten, damit Group Order Aufschläge nicht unterlaufen werden können.

Weitere Informationen zu Aufträgen mit individueller Preisgestaltung finden Autoren in der Honorarübersicht und Auftraggeber in der Preisliste. Gerne hilft auch Ihr persönlicher Ansprechpartner weiter, wenn Sie weitere Fragen zu dem Thema haben.

Sieben Tipps, um gute Autoren zu finden

AutorenwahlAuftraggeber haben unterschiedliche Ansprüche an ihre Texte. Manchmal ist es nicht so leicht, den passenden Autor für den entsprechenden Text zu bekommen. Für die grobe Vorauswahl ist die Anzahl der Sterne, mit denen ein Autor von content.de ausgezeichnet wird, sicherlich ein zuverlässiges Kriterium.

Aber unter den Autoren innerhalb einer Kategorie gibt es noch die feinen Unterschiede. Der eine kennt sich in der Finanzwelt aus, die andere legt ihren Schwerpunkt auf Themen der Astrologie. Der eine schreibt innerhalb kurzer Zeit eine beachtliche Menge an Produktbeschreibungen, die andere verfasst lieber umfangreiche Fachartikel.

Daraus ergibt sich bei vielen Auftraggebern die Frage: Wie finde ich genau die Autoren, die meinen Auftrag zur vollsten Zufriedenheit ausführen? Hier sind sieben Tipps, um an solche Autoren zu gelangen.

Aber unter den Autoren innerhalb einer Kategorie gibt es noch die feinen Unterschiede. Der eine kennt sich in der Finanzwelt aus, die andere legt ihren Schwerpunkt auf Themen der Astrologie. Der eine schreibt innerhalb kurzer Zeit eine beachtliche Menge an Produktbeschreibungen, die andere verfasst lieber umfangreiche Fachartikel.

Daraus ergibt sich bei vielen Auftraggebern die Frage: Wie finde ich genau die Autoren, die meinen Auftrag zur vollsten Zufriedenheit ausführen? Hier sind sieben Tipps, um an solche Autoren zu gelangen.

Read more

Die content.de WM-Aktion: Noch ist alles offen.

Die content.de WM Aktion läuft bis zum Finale, egal ob die deutsche Mannschaft oder das Team mit den orangen Trikots im Finale steht. Auch das conten.de Team fiebert täglich mit. Haben Autoren und Auftraggeber heute mehr Vertrauen in den Torwart oder in den Schützen? Erschreckend: Viele liegen falsch! Und das, obwohl es in diesem Land angeblich 40 Millionen (potentielle) Bundestrainer gibt, die gestern Abend bestimmt eine andere Aufstellung gewählt hätten (z.B. Sturm: Müller, Mittelfeld: Schürle, Abwehr: Neuer, Tor: brauchen wir dann nicht mehr, Rest: egal).

Um es ganz deutlich zu sagen: Der durchschnittliche Punktestand unsere Teilnehmer am Tippspiel ist erbärmlich! Damit hätte man nicht einmal die Gruppenphase geschafft! 

Im Team wird immer heiß diskutiert, ob das am Anlauf des Schützen, den Qualitäten des Torwarts, der Kameraführung oder der Regie hapert.

Mitmachen lohnt demnach auf jeden Fall. Noch ist alles offen. Vorher aber alle Bilder unten ausdrucken und im Panini-Album alles überkleben, worunter nicht Neuer, Schürle oder Müller steht.

 

Das etwas andere Fußball-WM-Tippspiel von content.de

Das Runde muss ins Eckige: Wer haut das Leder in den Kasten?

content.de Werksteam

Jetzt geht’s loooooooos. Endlich ist es soweit: in Brasilien rollt der Ball. Auch content.de ist sehr gespannt auf die Spiele und hat vorsichtshalber schon mal Elfmeterschießen trainiert. Wir wollen ja schließlich vorbereitet sein, falls Jogi Löw weitere Spieler nachnominieren muss… Read more

Google Update Panda 4.0 befeuert Veränderungen auf dem Content Markt

Der Markt für SEO-Texte wandelt sich

Panda 4.0Schon seit Monaten bemerken nicht nur wir bei content.de, sondern auch andere Anbieter, veränderte Anforderungen an SEO-Texte. Diesmal geht es nicht einfach um andere Keyworddichten oder Keywordpositionen. Die Welle an WDF*IDF- optimierten Texten war ein Vorbote für das veränderte Qualitätsdenken vieler Auftraggeber.

Das was wir und viel SEOs immer wieder gepredigt haben, ist nun auch bei den meisten Content-Einkäufern und Webseitenbetreibern angekommen: Gute Texte mit Mehrwert werden mittel- und langfristig die Nase vorn haben in den SERPs. Dieses Umdenken führt zu einer signifikanten Veränderung der Verteilung von Aufträgen auf dem freien Marktplatz. Read more

Content-Marketing: die Jagd nach guten Inhalten

Aktuell ist Content-Marketing das Schlagwort für die Optimierung eines Onlineauftritts auf Basis von Kundenbedürfnissen. Das Besondere an dieser Art der Contentpräsentation besteht darin, dass der Schwerpunkt nicht auf plakativen Werbetexten mit positiver Beurteilung der eigenen Produktwelt liegt, sondern auf seriös aufbereiteten Informationen. Die gewählten Inhalte stellen die Interessen und anvisierten Problemlösungen von Besuchern und potentiellen Kunden in den Fokus. Videos, Fotostrecken und Texte ergänzen thematische Schwerpunkte und beleuchten die wichtigen Aspekte. Read more