#5 Tipps von Textern für Texter

Tipp #5 von Texterin Freda

„Mein Tipp für gutes Schreiben: Lesen! Finden Sie vor dem Verfassen Ihres Textes aussagekräftige Quellen. Je informativer der Inhalt dieser Seiten ist, desto gehaltvoller wird auch Ihr Artikel. Lesen Sie die Inhalte aufmerksam und filtern Sie. Was sind die zentralen Aussagen, welche Sätze bleiben hängen, was macht Eindruck? Bringen Sie nun das Gefilterte mit den Wünschen des Auftraggebers zusammen. Aus diesen Bausteinen formen Sie anschließend einen dynamischen Text.“

Hier geht es zum Profil der Texterin: 

>> Texterin Freda – content.de <<

Ist dieser Tipp für Sie hilfreich? Nutzen Sie die Kommentarfunktion und diskutieren Sie mit.

Hier geht es zum Textertipp #4 „Planung und Struktur“

Sie möchten selber als Texter über content.de Geld verdienen?
Hier finden Sie Infos: Heimarbeit als Texter auf der Plattform content.de!

Sie benötigen Texte für Ihre Webseite?
Lassen Sie sich Ihren Content über content.de schreiben!

 

#4 Tipps von Textern für Texter

Tipp #4 von Texter Stephan Gerhard

„Gerade Texte zu umfassenderen Themen mit vielen Aspekten sollten vor dem Schreiben unbedingt vorstrukturiert werden. Eine Gliederung hilft und ist das Gerüst, an dem man sich bei der Erstellung des Textes „entlanghangeln“ kann. Ich plane oft sogar schon die ungefähre Wortanzahl pro Gliederungspunkt, damit der Text nicht „aus dem Ruder läuft“. Das setzt natürlich schon eine einigermaßen konkrete Vorstellung von den Inhalten voraus. Ich empfehle das spätestens ab Textlängen von 600 bis 800 Wörtern. Das hängt aber auch von der Art und der „Neuheit“ des Themas ab.“

Hier geht es zum Profil des Texters: 

>> Texter Stephan Gerhard – content.de <<

Ist dieser Tipp für Sie hilfreich? Nutzen Sie die Kommentarfunktion und diskutieren Sie mit.

Hier geht es zum Textertipp #3 „Schreibe für Dich selbst“


Sie möchten selber als Texter über content.de Geld verdienen?
Hier finden Sie Infos: Heimarbeit als Texter auf der Plattform content.de!

#3 Tipps von Textern für Texter

Tipp #3 von Texterin Andrea Rathjen

Im zweiten Tipp für Texter stand das Brainstorming im Fokus. Andrea Rathjen schreibt in erster Linie für sich selbst und möchte sich mit ihren Texten all ihre Fragen beantworten:

„Schreiben Sie für sich selbst. Welche Informationen würde ich zu dem Thema erwarten? Welche Fragen stellen sich mir nach dem Lesen noch? Welche Informationen sind selbsterklärend und daher überflüssig? Ist der Text angenehm zu lesen oder gibt es Sätze, an denen ich hängen bleibe? Seien Sie schonungslos ehrlich, denn der Leser ist es auch und liest den Text im schlimmsten Fall nicht zu Ende.“

Hier geht es zum Profil der Texterin: 

>> Texterin Andrea Rathjen – content.de <<

Ist dieser Tipp für Sie hilfreich? Nutzen Sie die Kommentarfunktion und diskutieren Sie mit.

Hier geht es zum Textertipp #2 „Qualität durch Brainstorming“

Sie möchten selber als Texter über content.de Geld verdienen?
Hier finden Sie Infos: Heimarbeit als Texter auf der Plattform content.de!

#2 Tipps von Textern für Texter

Tipp #2 von Texterin Barbara Blick

Im ersten Tipp für Texter ging es um die Identifikation mit dem Inhalt. Für Barbara Blick ist das Brainstorming ein wichtiger Baustein im Texterstellungsprozess:

„Ein gutes Brainstorming macht für mich die Qualität des Textes aus. Ehe ich beginne, schreibe ich alles nieder, was mir zum Thema einfällt. Das erleichtert die Recherche und hilft mir später, den roten Faden nicht zu verlieren. Danach erweitere ich meine Stichpunkte im Schneeballsystem: Aus einzelnen Wörtern werden knappe Sätze, die ich im nächsten Durchgang zu Absätzen ausbaue. Schon steht ein tragfähiges Gerüst, das ich noch einmal überarbeite. Final lese ich über den Text, um – hoffentlich – Flüchtigkeitsfehler und eventuell noch kleine Ungereimtheiten auszubügeln.“

Hier geht es zum Profil der Texterin: 

>> Texterin Barbara Blick – content.de <<

Ist dieser Tipp für Sie hilfreich? Nutzen Sie die Kommentarfunktion und diskutieren Sie mit.

Hier geht es zum Textertipp #1 „Identifikation mit dem Inhalt“

Tipps von Textern für Texter

Tipp #1 von Texterin Eva

Wir haben unsere Texter angesprochen, ob Sie für die mitstreitenden Texter einen, und zwar zwar ihren persönlichsten wertvollsten Tipp, haben.

Wir starten heute mit dem Texter-Tipp von Eva: 

„Nehmen Sie nur Texte an, mit deren Inhalt Sie sich durch Ihr alltägliches Leben identifizieren können. Dann geht das Schreiben leicht von der Hand und wird authentisch. 

Wenn Ihnen beispielsweise Produktbeschreibungen nicht liegen, nehmen Sie sich Texte, die mit Ihrem Beruf, Ihren Hobbys oder Ihren Lebenserfahrungen zu tun haben. In diesem Fall kommen die Worte wie von selbst und Sie werden beim Schreiben ein positives Gefühl erleben.

Heißt das, dass Sie gar keine Texte annehmen sollen, mit deren Inhalten Sie bisher noch nie zu tun hatten? Nein, im Gegenteil. Probieren Sie sich aus und wagen Sie sich an neue Inhalte. Es sollten jedoch Themen sein, die Sie wirklich interessieren. Dann wird Ihre Recherche für den Text quasi zur Weiterbildung und Sie punkten doppelt mit Ihrer Arbeit.“

Hier geht es zum Profil der Texterin: 

>> Texterin Eva – content.de <<

Ist dieser Tipp für Sie hilfreich? Nutzen Sie die Kommentarfunktion und diskutieren Sie mit. 

Sie schreiben gerne Texte? Übernehmen Sie jetzt Auftragsarbeiten bei content.de:

Seriöse Heimarbeit als Texter 

Interview mit Texterin Zeilenfeile

Stellen Sie sich bitte kurz vor und beschreiben Sie, was Sie motiviert hat, bei content.de aktiv zu werden.
 

Ich bin Katharina, 35 Jahre alt, komme aus Österreich und schwinge meine Feder nun seit etwas mehr als einem Jahr auf content.de. Dem Zufall ist es zu verdanken, dass ich überhaupt von dieser wunderbaren Plattform erfahren habe – und ja, es kann sein, dass ich manchmal ein kleines bisschen hinterherhinke. Ich weiß gar nicht mehr, was ich online gesucht habe, auf jeden Fall gab es da diesen Blogartikel, in dem die Worte „als Autor Geld verdienen“ verlinkt waren. Jaja, klar, hab ich gedacht – als Texter Geld verdienen … vielleicht wenn man Ken Follett oder J. K. Rowling heißt. Tatsächlich hatte ich zuerst nur den Schriftsteller im Kopf, und da ich aus meinem Umfeld weiß, wie hart es ist, in diesem Beruf seine Brötchen zu verdienen, war ich erst einmal skeptisch. Nach kurzem Einlesen habe ich schließlich verstanden, worum es bei content.de eigentlich geht, und schon gemerkt, wie es mich in den Fingern juckt. Ich wollte unbedingt wissen, ob das tatsächlich alles so stimmt, was da zu lesen war: Keine Auftragsakquise, Honorarsicherheit, persönlicher Support … Also habe ich mich angemeldet, mir viel Zeit gelassen für meinen Einstufungstext und plötzlich war ich dabei. Von da an ging alles ziemlich schnell. Mittlerweile ist das Schreiben zu einem ganz ordentlichen Nebenverdienst geworden und ich freue mich jeden Tag, ein Teil dieser Community zu sein. 

Planen Sie Ihren Text-Output? Orientieren Sie sich an einem monatlichen Zielverdienst oder schreiben Sie nur, wenn es Aufträge zu Ihren Lieblingsthemen gibt? Read more

Die Zielgruppe erreichen durch Texte mit Mehrwert

Tipps und Tricks für die Zielgruppenansprache!

Texte mit Mehrwert sind gefragt:  clevere Wege zum Mehrwert für eigene Texte! Mehrwert ist schwer zu greifen, wird oft vage formuliert und ist nur individuell zu definieren.

Die Erwartungshaltung an „einfach guten Inhalt“ ist unterschiedlich. Wir haben hierzu ein paar unserer Textagentur Kunden befragt, was für sie Mehrwert ist. Einige dieser Statements dienen zunächst der Sensibilisierung für ein Thema, das zwar von jedem gefordert wird, von dem jedoch jeder etwas anderes versteht. Es ist daher nicht verwunderlich, dass „fehlender Mehrwert“ häufig zum Zankapfel zwischen Auftraggeber und Autor wird.

Read more

Interview mit Texterin Freda

Stellen Sie sich bitte kurz vor und beschreiben Sie, was Sie motiviert hat, bei content.de aktiv zu werden.

Ich texte unter dem Nicknamen Freda und bin Biologin und Autorin. Mein Lebensweg hat mich von den Naturwissenschaften zum Schreiben geführt. Nachdem ich als technische Assistentin, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Kulturvermittlerin und Lehrerin gearbeitet habe, wollte ich meinen Traum verwirklichen, ein Buch zu veröffentlichen. Bis heute sind 4 Romane, 2 Kinderbücher und einige Kurzgeschichten von mir erschienen. Ich habe mich an verschiedenen Literatur-Akademien fortgebildet und an den Workshops solchen Gefallen gefunden, dass ich heute selbst regelmäßig Schreibwerkstätten veranstalte und leite. Da meine drei Kinder älter wurden, hatte ich mehr Zeit zur Verfügung und suchte nach einer sinnvollen beruflichen Ergänzung. Dafür wollte ich aber weder meine schriftstellerische Tätigkeit noch meine Schreibwerkstätten aufgeben, also kam eine Anstellung nicht in Frage. Eine befreundete Autorin riet mir in dieser Situation, für content.de zu texten. Zuerst war ich skeptisch und blieb es zugegebenermaßen am Anfang meiner Texter-Karriere noch eine Weile. Schließlich dauert es, bis man sich eingearbeitet hat und das Geschäft lukrativ wird. Heute bin ich als Texterin sehr zufrieden. Ich genieße die gleichzeitige Flexibilität und Sicherheit.

Planen Sie Ihren Text-Output? Orientieren Sie sich an einem monatlichen Zielverdienst oder schreiben Sie nur, wenn es Aufträge zu Ihren Lieblingsthemen gibt? Read more

Texterinterview: Texter schriftsatz


Stellen Sie sich bitte kurz vor und beschreiben Sie, was Sie motiviert hat, bei content.de aktiv zu werden.

Ich bin seit rund dreißig Jahren Texter. In dieser Zeit habe ich vom Dialog-, Event- und Retail-Marketing über klassische und multimediale Kampagnen bis hin zum Corporate-Publishing so gut wie jeden Bereich unternehmerisch oder institutionell motivierter Kommunikation intensiv kennengelernt. Darüber hinaus war ich in journalistischen Bezugsfeldern aktiv. In Sachen content.de bin ich allerdings ein ausgesprochener Spätzünder. Denn wie viele schon länger freiberuflich am Markt agierende Texter hatte ich geraume Zeit starke Vorbehalte gegen das Konzept der Wortpreise. Für mich klang das alles pauschal nach Dumping. Rund 150 verfasste Wortpreistexte später bin ich heute wesentlich klüger und sehr froh, dass ich im September 2019 endlich den Schritt gewagt habe, meine Vorurteile gegen Erfahrungen einzutauschen. Read more

Interview mit Texterin SelinaSchreibt

SelinaSchreibt

Stellen Sie sich bitte kurz vor und beschreiben Sie, was Sie motiviert hat, bei content.de aktiv zu werden.

Hallo, mein Name ist Selina und ich war wohl schon seit frühester Kindheit schreibwütig. Nach 8 Jahren in leitenden Positionen bei Amazon und anderen großen E-Commerce-Firmen hatte ich entschieden, mein Leben radikal zu verändern, mich mehr meinen Leidenschaften, dem Tauchen und dem Texte schreiben, zu widmen und vor allem unabhängiger, freier und weniger ortsgebunden zu sein. Zu diesem Zeitpunkt war ich bereits Dive Master, wollte aber das Training zur Tauchlehrerin absolvieren und suchte nach einer Möglichkeit, neben dieser Ausbildung ortsunabhängig, flexibel und angenehm etwas Geld dazuzuverdienen.

Nach einigen eher ernüchternden und enttäuschenden Erfahrungen stieß ich dann auf content.de und fand exakt, was ich brauchte.

Planen Sie Ihren Text-Output? Orientieren Sie sich an einem monatlichen Zielverdienst oder schreiben Sie nur, wenn es Aufträge zu Ihren Lieblingsthemen gibt?

Read more