Interview mit Autorin palme

Interview mit Autorin Palme1. Wie lange schreiben Sie bereits für content.de?

Ich bin seit Januar 2011 dabei.

2. content.de, formuliert in drei Sätzen, ist für Sie:

Freundlicher und kompetenter Service sowie die Möglichkeit, mir jederzeit mit meinem Hobby etwas dazuzuverdienen. Da täglich neue Aufträge hinzukommen, habe ich eine große Planungssicherheit, die ich inzwischen sehr zu schätzen weiß. Außerdem ist die gesamte Arbeit sehr vielseitig und abwechslungsreich.

3. Wodurch haben Sie Ihre Leidenschaft für das Schreiben entdeckt?

Ich schreibe bereits seit meiner Kindheit. Anfangs waren es nur Tagebuchnotizen, später kamen dann noch Kurzgeschichten und Gedichte hinzu. Ich nehme regelmäßig an Literaturwettbewerben teil und habe es bereits in mehrere Gedichte-Anthologien und in eine Lyrik-Datenbank im Internet geschafft.
Mein großer Traum wäre es, einmal einen Roman, vielleicht sogar aus dem Science Fiction Genre, zu schreiben, nur dazu fehlt mir momentan noch die nötige Zeit und Ruhe. In jedem Falle möchte ich mir immer wieder neue und anspruchsvolle Ziele setzen und diese Ziele dann nach Möglichkeit auch erreichen. Größere Ziele unterteile ich mir gern in kleinere Etappenziele. So fällt nicht nur das Anfangen, sondern auch das Durchhalten leichter.

4. Was tun Sie gegen Schreibblockaden?

Meistens zwinge ich mich dann nicht zum Schreiben, sondern tue etwas ganz anderes. Ich gehe zum Beispiel einkaufen oder mache einen längeren Spaziergang. Manchmal erledige ich auch ganz bewusst Dinge, die sowieso getan werden müssen. Mit dem angenehmen Gefühl, etwas Wichtiges nicht mehr vor mir hergeschoben, sondern direkt erledigt zu haben, begebe ich mich dann zurück an meinen Schreibtisch oder an den Computer. Meistens läuft es dann wieder wie von selbst.

5. Wann haben Sie Ihre kreativste Phase?

Vor allem am Vormittag zwischen 9 und 12 Uhr, aber auch am späten Abend und in der Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.