Weihnachtspräsent für den 12.12.2012

Autorin JDD1 stellt das Präsent des 12.12. vor:

Buch „Zen in der Kunst des Schreibens“

Autorin JDD1 von content.de beschreibt das Buch "Zen in der Kunst des Schreibens".

Wenn die Tage so langsam kürzer werden und die besinnliche Weihnachtszeit naht, greift man gerne einmal zu einem guten Buch. Für Schriftsteller und alle die es werden wollen hat Ray Bradbury ein Buch geschrieben, das Schreibbegeisterte nicht nur überzeugen, sondern auch ganz neu inspirieren wird.

Die Begeisterung, die der Autor in den Zeilen von „Zen in der Kunst des Schreibens“ versprüht, trifft direkt ins Schriftstellerherz und weckt die Leidenschaft des Buch Zen in der Kunst des Schreibens - Ray BradburyLesers für das eigene Schreiben. Bradbury, für den nach eigener Aussage Schreiben Leben bedeutet, führt den Leser durch seine eigene Welt der Inspirationen und Ideen. Jahrzehntelange Erfahrungen aus seinem Schriftstellerleben hat er in verschiedenen, kleinen Essays verarbeitet, um diese an andere weiterzugeben und sie im gleichen Maße von der Schriftstellerei zu begeistern wie er es ist.
Ideen, das sind nach Bradbury keine plötzlichen Gedankenblitze, die den Schreiber in einem zufälligen Moment überfallen, sondern sie sind die letzten Funken, die die lodernden, sorgfältig gesammelten Eindrücke des Unterbewusstseins zum Erzünden bringen. Die Eindrücke des Lebens unterbewusst in sich aufnehmen – das ist es, was Bradbury in seinen Essays vermitteln möchte, denn nur dieser Weg führt für ihn zu leidenschaftlicher und wirklich kreativer Schriftstellerei.

Ray Bradburys kurzen, oft auto-biografischen Essays aus „Zen in der Kunst des Schreibens“ inspirieren und eröffnen dem Leser einen neuen Weg, seine eigenen Texte freier zu gestalten und den Schreibprozess einmal mit einer ganz anderen Art zu erleben. Verpackt in leichter Science Fiction-Manier, können die Essays bei schwierigen Keyword-Aufträgen oder kleineren Motivationsschwierigkeiten ein hilfreicher und zugleich unterhaltsamer Begleiter werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.