Osteraktion bei content.de: Jetzt Eier sammeln für tolle Prämien oder Bares.

Ostern2013Der Osterhase hat bei content.de vorbeigeschaut und 5.000 bunte Eier versteckt. Bis Ostersonntag können Autoren bei uns ab sofort Eier sammeln: Für fünf akzeptierte Texte gibt es ein Ei. Musste man früher für einen kostenlosen Akkuschrauber erst eine Zeitschrift abonnieren, reicht es bei content.de Texte zu schreiben, um sich Frauen- und Männerträume zu erfüllen. Wenn Sie 20 Ostereier oder mehr gesammelt haben, können Sie diese ab dem 02.04.2013 einfach und unkompliziert in unserem Prämien-Shop gegen tolle Überraschungen eintauschen oder Ihr Konto mit einer Bonuszahlung auffüllen. In Ihrem Account werden Sie über die aktuelle Anzahl Ihrer bereits gesammelten Eier informiert. Die Anzahl der gefundenen Eier wird einmal pro Stunde neu errechnet. Der Prämienshop wird erst Anfang März enthüllt – es soll ja ein wenig spannend bleiben.

Und immer daran denken:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=JiUOkAwruf0[/youtube]

 

Das „Kleingedruckte“ darf nicht fehlen:

– Sachprämien werden nur nach Deutschland kostenlos verschickt.
– Auch Eier können verfaulen. Daher müssen alle Prämien vor dem 1. Mai 2013 angefordert werden. Alle anderen Eier werden ersatzlos entsorgt.
– Sachprämien können nur nach Verfügbarkeit verschickt werden. Sollte eine Prämie nicht mehr verfügbar sein, kann alternativ eine andere Prämie gewählt werden.

Wir wünschen allen Autoren viel Spaß und Erfolg beim Schreiben!

 

22 thoughts on “Osteraktion bei content.de: Jetzt Eier sammeln für tolle Prämien oder Bares.

  • 19. Februar 2013 at 14:38
    Permalink

    … tolle Idee und markant von Kahn zusammengefasst.

  • 19. Februar 2013 at 15:15
    Permalink

    Hallo liebes content-Team! Hallo Hr. Sigge!

    Ich hatte mich schon gewundert wegen des etwas frühen Ostereis in meinem workplace. Aber das macht Sinn, sonst kann man ja gar nicht sammeln. Gute Idee!. Schade, dass es nicht noch früher losging mit der Aktion. Gerade habe ich mein Lexikon mit ca. 230 Texten beendet. Das wären viele Ostereier gewesen 🙂

    LG Gisela

    Auch sehr nett, unser aller Sprachtalent Oliver Kahn. Eier kann man nie genug haben 😉

  • 19. Februar 2013 at 17:12
    Permalink

    Tolle Aktion.

    „Wir brauchen Eier“

    Danke Herr Kahn für dieses übersichtliche Briefing.

    Viele Grüße
    Tony

  • 20. Februar 2013 at 09:04
    Permalink

    DAS ist doch mal eine nette Idee! Da macht das Schreiben fast doppelt so viel Spaß.

    Danke Content

    Beste Grüße

  • 22. Februar 2013 at 15:42
    Permalink

    Ganz tolle Idee. Da müssen wir gleich noch ein paar Aufträge erstellen, damit die Texter auch viele Eier sammeln können 😉
    LG
    Marcel
    eventlokale.com

  • 22. Februar 2013 at 16:48
    Permalink

    Super tolle Idee 🙂 Ich gehe mal fleissig Eier sammeln und bin schon total gespannt was der Osterhase Tolles im Körbchen hat.

    Viele Grüße Leo

  • 25. Februar 2013 at 19:48
    Permalink

    Schade für „Langtexter“,

    eure Ostereier-Aktion finde ich ebenso spannend wie interessant. Schade nur, dass hier einfach nach abgewickelten Aufträgen gewertet wird. Sinnvoller wäre sicherlich die Abrechnung nach Wortzahl. Dann kommen auch die Texter mal zum Zug, die bevorzugt Langtexte, meist in einer höheren Einstufung, schreiben. Dieser „Haken“ ist mir auch schon bei ähnlichen Aktionen aufgefallen. Vielleicht gibt es dann auch bald einmal Ostereier ohne Haken, an denen auch Langschreiber ihren Spaß haben können.

    Und trotzdem Danke! für die flotte Idee.

    GERADEAUS
    ambitionierter Langtextschreiber

  • 25. Februar 2013 at 20:14
    Permalink

    Wie man’s macht, macht man’s falsch 😉 Wir hatten auch eine Variante diskutiert, bei der der Verdienst Grundlage für die Eiervergabe war. Dabei wären nach unseren Hochrechnungen aber wesentlich weniger Autoren mit Eiern beglückt worden. Daher haben wir uns diesmal für die Textanzahl als Maßgabe entschieden.

  • 26. Februar 2013 at 17:03
    Permalink

    Auch ich fühle mich bei dieser an sich netten Aktion ein bisschen ver-eiert. Als Autor längerer Texte hat man so gut wie keine Chance, das Nest bis zum Stichtag ausreichend zu füllen. Bei Zählung der eingereichten WÖRTER arbeiten hingegen alle unter gleichen Bedingungen — egal, ob sie 10 Artikel mit je 100 oder 1 Artikel mit 1.000 verfassen und unabhängig davon, welche Einstufung sie haben oder welchen Verdienst sie dabei erzielen.

  • 26. Februar 2013 at 17:08
    Permalink

    Wie gesagt: wir wollten möglichst viele Autoren profitieren lassen und die Sache mit dem Teufel und den größten Haufen diesmal vermeiden… 😉

  • 27. Februar 2013 at 06:06
    Permalink

    Ich finde es schade, dass diese Aktion überhaupt negative Kritik bekommt. Es ist doch ein zusätzliches High Light, welches weder stattfinden müsste, noch einen besonderen Aufwand für einen Autor bedeutet. Wer gern längere Texte schreibt, der entscheidet sich doch freiwillig dafür. Freiwillig ist auch die Aktion von Content und wenn eine Möglichkeit gefunden wurde, bei der möglichst viele Autoren eine Chance erhalten, dann ist dies absolut fair. Die Entscheidung, ob nun ein Ei oder ein langer Text wichtiger ist, kann einem Autor nicht auch noch abgenommen werden…
    Liebe Grüße

  • 27. Februar 2013 at 10:39
    Permalink

    Bleibt für mich die Frage offen:

    Wenn Sachpreise nur nach Deutschland versendet werden, gilt das dann auch, wenn man den Versand zahlen würde ?
    An und für sich find ich diese Aktion sehr toll ^^

    lg

  • 27. Februar 2013 at 10:46
    Permalink

    Hallo,

    ein Versand in andere Länder ist ggf. auch möglich. Das sollten wir dann im Einzelfall abklären, welche Kosten tatsächlich anfallen. Einige Autoren wohnen ziemlich weit weg. Es macht z.B. wenig Sinn, einen Akkuschrauber nach Sri Lanka zu schicken. Da kostet das Porto mehr als der Akkuschrauber. 😉 Also: fleißig Eier sammeln, und dann am Ende der Aktion eine kurze Mail an den Support. Wir finden dann ggf. individuelle Lösungen.

  • 27. Februar 2013 at 12:20
    Permalink

    Zur Not schickt man halt einen Gutschein nach Sri Lanka, damit sich der dort wohnende Autor einen Akkuschrauber kaufen kann. Es gibt immer eine Lösung… 😉

  • 27. Februar 2013 at 12:57
    Permalink

    Weil es jetzt wohl doch Diskussionen um einen Vorschlag gibt, möchte ich betonen: Hier wird nicht kritisiert, sondern konstruktiv vorgeschlagen. Das macht einen feinen Unterschied. Ich selbst freue mich über alle bisherigen Aktionen von content.de, weil diese doch auch zeigen, wie nah content.de bei seinen Autoren und den Auftraggebern ist. Dafür gilt auch mein besonders herzlicher Dank!

  • 27. Februar 2013 at 13:05
    Permalink

    Uhhh… schon das Überweisen der Autorenhonorare in manche Länder ist ein ziemliches Abenteuer 😉

  • 27. Februar 2013 at 21:00
    Permalink

    Ich finde die Aktion klasse!
    Schade, dass mein Erotikshop-Kunde erst kürzlich „abgetextet“ wurde: Wunderbar viele Mini-Texte – das wäre eine Eierei geworden. 😉

  • 28. Februar 2013 at 11:23
    Permalink

    Pssst… Hört Ihr das auch…?! *boook bok bok bok booooook*

  • 1. März 2013 at 16:03
    Permalink

    Wie sich hier manche Leute aufregen…..
    Ich selber schreibe auch eher größere Texte mit 400-500 Zeichen pro Text. Klar ist das im Gegensatz zu den Leuten, die kleinere Schnipsel-Texte schreiben, deutlich mehr Arbeit, um sich ein leckeres Osterei zu verdienen. Aber seht es doch auch mal von der Seite: Bisher habt ihr mit euren Texten doch auch keine Eier (sprich: keine Bonusgeschenke) verdient. Also ist das ganze doch eine nette Dreingabe, oder nicht?
    Immerhin verdient ihr an den langen Texten ja auch nicht zu knapp, besonders bei Direct Orders 😉

    Ich persönlich habe derzeit 9 Eier in 10 Tagen gemacht, komme also am Ende der Aktion vermutlich bei rund 20-30 Eiern raus, wenn’s so weitergeht 🙂
    Finde die Aktion nichtsdestotrotz klasse und freue mich über jedes gesammelte Ei^^

    Viele Grüße ans Content Team
    Marco

  • 6. März 2013 at 16:47
    Permalink

    Dienstwerk schrieb: „Ich finde die Aktion klasse!“

    Möchte uneingeschränkt und zu 100 % zustimmen! 🙂

    Zudem unterstreicht diese nette, kreative Aktion den Gesamteindruck, den ich als Autor habe. Alleine schon die Auswahl des Oliver Kahn-Zitats zeigt: Hier denkt jemand mit!

    In Verbindung mit dem beinahe schon perfekten Bild in vielen anderen Bereichen (insbesondere im Hinblick auf Support, Zuverlässigkeit, Zahlungsverkehr und Zahl der verfügbaren Aufträge) ergibt sich meiner Meinung nach eine ungewöhnlich positive Nutzer-/Autorenerfahrung.

    Wenn ich Texte vergeben würde, dann wäre das transparente Angebot von content.de meine erste Wahl. Und ob sich der Oster-Bonus jetzt nach Worten oder Anzahl der Texte (oder einer Mischung aus beiden) berechnet: Ist nur ein Mini-Mosaikstein!

    Deshalb sende ich einfach nur ein

    DRANBLEIBEN nach Herford

  • 6. März 2013 at 16:59
    Permalink

    Lieber Autor Dienstwerk,

    vielen Dank für diese positive Zusammenfassung über die sich
    das content.de-Team in Herford sehr gefreut hat!

    Wir werden in jedem Fall DRANBLEIBEN 😉

    Die besten Grüße zurück vom gesamten content.de-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.