Interview mit Autorin escritora_catalana

Autorin escritora_catalana von content_de berichtet von Ihren Erfahrungen bei content.de

 

 
Autorin: escritora_catalana

1. Beschreiben Sie kurz Ihre Person und wie Sie zum Schreiben gekommen sind.

Im Herbst 2004 erklärte ich mein mehr als 35-jähriges Vollzeit-Berufsleben als beendet und zog mit Ehemann und Katzen nach Spanien. Die Idee zu schreiben entwickelte sich aus der Suche nach einem Nebenjob. Besondere Vorstellungen hatte ich nicht. Ich wollte „nur“:

  • mein Fachwissen und meine Erfahrung in den steuer- und wirtschaftsberatenden Berufen, im Verlags-Marketing und aus fast 24 Jahren in der beruflichen Aus- und Fortbildung zugunsten unseres Budgets einsetzen
  • meine kleinen grauen Zellen in Form halten
  • mein Talent zum Schreiben nutzen
  • selbst bestimmen, wann und wie viel ich arbeite.

Aus diesen Gründen bot es sich an, mich bei content.de anzumelden.

2. Warum trifft ein Auftraggeber mit Ihnen die richtige Wahl?

Ich lese seine Auftragsbeschreibung sehr sorgfältig, setze sie präzis um und recherchiere gründlich. Meinen Schreibstil passe ich seinen Vorstellungen, der Zielseite – soweit bekannt – und dem Thema an. Verschiedene Prüfungswege stellen sicher, dass sich keine Rechtschreib- und Grammatikfehler einschleichen. Er erhält seinen Text in der Regel vor Ablauf der Frist.

3. Womit beschäftigen Sie sich, wenn Sie nicht schreiben?

Das ist saisonbedingt: Von Juni bis September bin ich am Strand zu finden – im Sand mit einem guten Buch oder im Wasser auf dem Weg zur äußersten Grenze des Badebereichs. Das restliche Jahr nutze ich für weitere lesenswerte Bücher und klassische Musik, für ein kleines Fitness-Programm und zum Mann & Katzen beschäftigen.

4. Wie schaut Ihr Arbeitsplatz zum Schreiben von Texten aus, was ist Ihnen dabei besonders wichtig? 

Im Mittelpunkt steht der Computertisch mit Computer, Notizblock und Kugelschreiber. Gleich daneben schafft ein Sekretär Ablage- und Abstell-Möglichkeiten für gedrucktes Recherchematerial und Getränke. Ganz wichtig sind für mich Ordnung (weil ich zu faul zum Suchen bin) und Ruhe.

5. Welche drei Bücher sollte ein Autor Ihrer Meinung nach gelesen haben?

  • „Sofies Welt“ von Jostein Gaarder als perfektes Beispiel dafür, dass sich auch komplexe wissenschaftliche Zusammenhänge für „Jedermann“ erklären lassen
  • „Leben um davon zu erzählen“ von Gabriel García Marquez, weil es anschaulich beschreibt, wie sein Leben seine genialen Bücher beeinflusst hat
  • „Ein Gott der Frechheit“ von Sten Nadolny, dass herrlich respektlos griechische Sagen mit einer Geschichte aus dem Jetzt und Heute verbindet.

6. Welche Textaufträge würden Sie gerne übernehmen, die Sie bislang noch nicht geschrieben haben und warum?

Biografische Texte über Persönlichkeiten der Gegenwart oder auch Vergangenheit würden mich reizen. Ich möchte das Besondere, das Einzigartige der Person erkunden und darstellen.

7. Mit welchen Worten würden Sie uns im Autorenkreis weiterempfehlen?

content.de belohnt die Qualität meiner Arbeit mit fairen Einstufungen und Empfehlungen an Auftraggeber auf Suche nach Autoren für Direct Orders und Group Orders. Die tägliche und äußerst zuverlässige Auszahlung ist nach meiner Erfahrung einmalig in der Branche. Das Beste aber ist das kompetente, geduldige und richtig nette Team!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.