Interview mit Autorin Mente factum

autorin-mente-factum

Autorin Mente factum

Beschreiben Sie kurz Ihre Person und wie Sie zum Schreiben gekommen sind.

Ich habe in Bielefeld Literaturwissenschaft, Geschichte und Anglistik (M.A.) studiert. Seit über 20 Jahren arbeite ich als freiberufliche Redakteurin bzw. Autorin. Ich komme aus dem Bereich Lexikon/Sachbuch. Meine Lieblingsthemen sind Geschichte, Geografie/Länder und Gartenthemen. Jedes Jahr mache ich mehrere Kalender mit Themen wie Alltagswissen, Kinderwissen, Rätselfragen oder etwa touristische Ausflugsziele in Deutschland. Zu meinen Auftraggebern zählen Verlage und Producer. Seit etwa einem Jahr schreibe ich für content.de, wenn ich ein Thema sehe, das zu mir passt.

Warum trifft ein Auftraggeber mit Ihnen die richtige Wahl?

Ich nehme nur Themen an, die ich sachgerecht und pünktlich bearbeiten kann. Diese verfasse ich mit Kompetenz, Zuverlässigkeit und Freude.

Womit beschäftigen Sie sich, wenn Sie nicht schreiben?

Ich arbeite neben dem Schreiben auch als Korrektorin für eine namhafte Zeitung.

Wie schaut Ihr Arbeitsplatz zum Schreiben von Texten aus, was ist Ihnen dabei besonders wichtig?

Ich schreibe meine Texte stets in meinem Arbeitszimmer. Neben meinen Büchern und Ordnern sowie Bildern an den Wänden lockere ich den gemütlichen DG-Raum gern mit einem kleinen Blumenstrauß auf dem großen Schreibtisch auf. Die Umgebung muss bei mir immer aufgeräumt, schön und harmonisch sein. Das inspiriert mich. Das Lesen bzw. Redigieren von Texten erledige ich, wenn möglich, im Wohnzimmer mit Blick in den Garten.

Welche drei Bücher sollte ein Autor Ihrer Meinung nach gelesen haben?

Schwierige Frage! „Die Leiden des jungen Werthers“ von Goethe, „Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge“ von Rainer Maria Rilke, „Die Straße“ von Cormac McCarthy, „Der Schatten des Windes“ von Carlos Ruiz Zafón, „Krabat“ von Otfried Preußler, Krimis von Ian Rankin oder Volker Kutscher uvm.

Welche Textaufträge würden Sie gerne übernehmen, die Sie bislang noch nicht geschrieben haben, und warum?

Es gab noch keine Aufträge in den Bereichen (Firmen-)Geschichte, Kinderwissen o. Ä.; gerne würde ich auch mehr Texte zu Sehenswürdigkeiten/Geografie oder Biografien schreiben.

Mit welchen Worten würden Sie uns im Autorenkreis weiterempfehlen?

Das Auftragsvolumen bei content.de ist groß, hier findet jeder Themen, die ihn interessieren. Das Procedere ist einfach zu verstehen und übersichtlich im Internet dargestellt. Die Modalitäten der Anmeldung bzw. der Bezahlung sind eindeutig und klar geregelt. Die Betreuung der Autoren durch die Mitarbeiter von content.de ist hervorragend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.