Interview mit Autorin Nanenu

Profilbild der content.de Autorin Nanenu1. Seit wann schreiben Sie für content.de?

Im Herbst letzten Jahres stieß ich – mehr durch Zufall – auf die Möglichkeit, im Internet Auftragstexte zu schreiben. Ich bewarb mich mit einem recht unkonventionellen Textfragment und war überrascht über die schnelle und unkomplizierte Weise, wie sich in der Folge die Zusammenarbeit mit content.de umsetzte. Damals völlig ahnungslos, was SEO & Co bedeutete, verlor ich – auch durch die Hinweise des Teams und das System – schnell meine Berührungsängste und fing einfach an.

2. Warum schreiben Sie für content.de?

Ich mag klare Ansagen und Transparenz. Bei content.de registrierte ich schnell, dass meine Texte aufmerksam gelesen werden, ganz ohne das unangenehme Gefühl, überprüft zu werden. Das schätze ich. Meine Fragen werden vom content.de-Team zeitnah und kompetent beantwortet und das Honorarsystem finde ich ausgesprochen gelungen. Die Themenvielfalt, die ich hier vorfinde, ist ein weiterer Grund als Autorin für content.de zu arbeiten. Außerdem nimmt mir content.de den Zeitaufwand für die Akquise ab.

3. Mit welchen Worten würden Sie Ihren Kindern/ Ihrem Partner oder Freunden content.de empfehlen?

content.de ist eine Drehscheibe für Autoren und Auftraggeber. Dadurch entsteht eine „Win-win“-Situation für alle Beteiligten. Die klaren Richtlinien für Autoren und Auftraggeber sowie die vielfältigen Möglichkeiten der Briefings und Auftragsformen sind eine Empfehlung für Autoren und Auftraggeber gleichermaßen. Hinzu kommt die kompetente Arbeit des content.de-Teams und das zuverlässige und faire Honorarsytem content.de’s.

4. Wie gehen Sie eine Open Order an, damit Sie dadurch zukünftig Direct Orders vom Auftraggeber erhalten?

Der Gedanke kommt mir nicht. Ich bin fokussiert auf den vorliegenden Auftrag und recherchiere und schreibe den Text so, dass ich mit dem Ergebnis zufrieden bin und davon ausgehen kann, dass der Text alle Anforderungen erfüllt. Umso mehr freuen mich dann die Anerkennung und das Vertrauen des Auftraggebers, die sich durch eine Direct Order ausdrücken.

5. Hat sich Ihr Leseverhalten von Webseiteninhalten, seit Sie für content.de arbeiten, verändert?

Ich muss lachen. Ja. Ich bin sensibler für den Inhalt und die Form von Webseiten und Texten geworden. Wenn ich „hingeschluderte“ Texte oder Rechtschreibfehler sehe, tut mir das richtig weh. Andererseits erkenne ich auch gut formulierte Texte und freue mich daran. Außerdem ich stelle fest, dass es mir zunehmend leichter fällt, Sachverhalte zu recherchieren. Insgesamt ist die Autorentätigkeit für mich eine Bereicherung in jeder Weise. Mit vielen interessanten Themenbereichen hätte ich mich ohne die Arbeit für content.de nie beschäftigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.