Content-Marketing: die Jagd nach guten Inhalten

Aktuell ist Content-Marketing das Schlagwort für die Optimierung eines Onlineauftritts auf Basis von Kundenbedürfnissen. Das Besondere an dieser Art der Contentpräsentation besteht darin, dass der Schwerpunkt nicht auf plakativen Werbetexten mit positiver Beurteilung der eigenen Produktwelt liegt, sondern auf seriös aufbereiteten Informationen. Die gewählten Inhalte stellen die Interessen und anvisierten Problemlösungen von Besuchern und potentiellen Kunden in den Fokus. Videos, Fotostrecken und Texte ergänzen thematische Schwerpunkte und beleuchten die wichtigen Aspekte.

Natürlich verfolgt auch Content-Marketing das Ziel, Besucher als Kunden zu gewinnen, aber der Weg ist ein anderer. Die Webseiten werden zum Kompetenzzentrum, der Inhalt hat vertrauensbildende Effekte und bietet auf diesem Weg Kaufanreize. Für bestehende Kunden und Schnellentschlossene ist das Produktsortiment weiterhin über den direkten Klick erreichbar.

Domainbetreiber, die nach wie vor ihre Produkte oder Dienstleistungen in den Vordergrund stellen möchten, ergänzen ihre Produktseiten im Rahmen einer Content-Marketing Strategie beispielsweise durch informative Ratgeberseiten oder ergänzende Blogbeiträge. Dabei sollten alle aufbereiteten Themen eine Gemeinsamkeit haben: den Leser mit wirklichem Mehrwert überzeugen und bewegen. Bieten Sie Ihren Besuchern Informationen, die sie gesucht haben und die sie darüber hinaus interessieren. Nur relevanter Content wird den Besucher auf der Seite halten und im besten Fall zum Kunden machen.

Der Weg ist das Ziel

Die Forderung nach qualifizierten und relevanten Inhalten, die Suchmaschinen und Besucher bzw. Kunden gleichermaßen anhaltend überzeugen, wirft neue Fragen auf:

  • Was muss eine überzeugende Kommunikationsstrategie leisten, um langfristig zu greifen?
  • Welche Themengebiete muss ein erfolgreicher Onlineauftritt bieten und reichen interessante Texte      allein aus, um die anvisierte Zielgruppe zu halten und über Suchmaschinen neue Interessenten zu erreichen?
  • In welchem Umfang und welchen Intervallen ist es sinnvoll den bestehenden Content durch neue Themen zu aktualisieren und zu qualifizieren?

Welche Kommunikationsstrategie letztlich überzeugt, um den Erfolg eines Onlineauftritts zu halten oder zu erreichen, hängt stark von den beworbenen Produkten bzw. Dienstleistungen und dem anvisierten Image ab. Grundsätzlich lassen sich zwei wesentliche Unterschiede in der Strategieführung erkennen: Im Rahmen einer Content-Marketing Strategie treten entweder Produkte/Dienstleistungen zugunsten verwandter Themen in den Hintergrund oder werden ergänzend, mit passenden Informationen aufbereitet.

Beispiel für den ersten Aspekt liefert die Seite von Schwarzkopf der Firma Henkel (www.schwarzkopf.de). Statt das umfangreiche Sortiment an Haarpflegeprodukten in den Fokus zu stellen, setzt die Firma auf Themengebiete, die Benutzer von Pflege- und Stylingprodukten bewegen. Der Besucher erhält professionell aufbereiteten Content zu den neuesten Trends rund um das Haar: Frisuren, Tönungen, Pflege sowie Tipps und Lösungen für Problemhaar (zu dünn, zu trocken, zu fettig, etc.). Neben reinem Text wird der Content dieser Seite durch Fotomaterial und Videos ergänzt, der Leser wird fundiert informiert und beraten: Der Besucher findet seinen Weg über verschiedene Themenbereiche zu dem Produkt.

Bei zooplus (http://www.zooplus.de/shop/tiermagazin) steht die Produktwelt rund um das Tier im Vordergrund, der potentielle Interessent findet ergänzende Antworten und Informationen über einen Blog, ein Forum und einen ausführlichen Magazinbereich. Zwei Wege, ein Ziel: Über gute Inhalte Kunden halten und gewinnen.

ratgeber_zooplus

Passende Themen treffen ins Schwarze!

Neben der entsprechenden Aufbereitung verschiedenartiger Informationen ist der schwierigste Punkt die richtige Themenfindung. Welche Inhalte interessieren den Besucher einer Webseite über das Kernthema hinaus wirklich?

Ein erster Schritt sind moderne WDF*IDF-Analysen, die den semantischen Raum erfolgreicher Seiten aufzeigen und damit ein inhaltliches Themengerüst liefern. (Hier geht es zu unseren Blogartikeln zum Thema WDF*IDF) Um im Rahmen eines erfolgreichen Content-Marketing Plans die eigene Seite bei Mensch und Maschine in den Fokus zu rücken, ist es wichtig, weitere naheliegende Inspirationsquellen für die relevante Themenfindung zu nutzen. Neben der entsprechenden Ausarbeitung ist die Wahl relevanter Inhalte ein wichtiges Kernthema von Content-Marketing. Für uns Grund genug, diesem Aspekt einen eigenen, ausführlichen Blogartikel zu widmen: Welche Quellen Sie für das Suchen und Finden von geeignetem Content nutzen können, erfahren Sie in diesem Blog über den Artikel „Themensuche als Schlüssel für erfolgreiches Content-Marketing„.

Zukünftig werden also die Seiten bei Mensch und Maschine punkten, die das Plus an guten Inhalten bieten können. Seiten, die den Wissensdrang ihrer Besucher mit Informationen und Problemlösungen befriedigen, haben die Nase vorn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.