Interview mit Autorin Manuela K von content.de

Texterin-Manuela K-content_de.jpg

 

 

Autorin Manuela K

1. Beschreiben Sie kurz Ihre Person und wie Sie zum Schreiben gekommen sind.

Mein Name ist Manuela, ich bin letztes Jahr Mutter geworden und habe eine sinnvolle Beschäftigung gesucht, die mich auch während der Elternzeit fordert. Ich interessiere mich für Ernährung, Sport, Gesundheit und erweitere mein Wissen durch das Lesen von Fachzeitschriften oder speziellen Internetseiten. Durch meine neue Rolle als Mutter habe ich mich außerdem ausführlich mit dem Thema Kinder und Homöopathie im Alltag auseinandergesetzt. Ich schreibe bereits seit meiner Schulzeit, während der ich auch mehrere Praktika bei einer regionalen Tageszeitung gemacht habe, für die ich anschließend auch Artikel geschrieben habe.

2. Warum trifft ein Auftraggeber mit Ihnen die richtige Wahl?

Ich bin zuverlässig, kann gut schreiben, treffe den richtigen Ton, mein Wissen ist breit gefächert und ich informiere mich regelmäßig über Neuigkeiten in verschiedenen Bereichen. Ich habe eine schnelle Auffassungsgabe, bin ehrgeizig und führe gerne zu Ende, was ich angefangen habe.

3. Womit beschäftigen Sie sich, wenn Sie nicht schreiben?

Natürlich beschäftige ich mich in erster Linie mit meinem einjährigen Sohn. Außerdem lese ich sehr viel, gehe gerne mit meinem Mann und meinem Sohn wandern in der Natur und treffe Freunde. Außerdem habe ich eine Leidenschaft für die Berge, weshalb ich besonders gerne Krimis aus dem Allgäu lese.

Wie schaut Ihr Arbeitsplatz zum Schreiben von Texten aus, was ist Ihnen dabei besonders wichtig? 

Arbeitsplatz-Autorin-Manuela-KMein Arbeitsplatz ist recht spartanisch und besteht aus einem Laptop auf dem Wohnzimmertisch.

5. Welche drei Bücher sollte ein Autor Ihrer Meinung nach gelesen haben?

Jeder sollte einmal etwas von Stephen King gelesen habe. Gerade vor Kurzem habe ich „Das Mädchen“ gelesen, was mich bis zum Schluss gefesselt hat. Außerdem mag ich „Mieses Karma“ von David Safier sehr gerne. Mein absolutes Lieblingsbuch, was ich jeder Frau empfehlen kann, ist aber „Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen. Ein Klassiker, der vom Thema her in jede Zeit passt.

6. Welche Textaufträge würden Sie gerne übernehmen, die Sie bislang noch nicht geschrieben haben und warum?

Ich würde gerne mehr eigene Themen vorschlagen und dafür die Texte verfassen. Ich schreibe gerne Ratgebertexte in den Bereichen Gesundheit und Fitness und würde mir wünschen, hierfür mehr Aufträge zu erhalten.

7. Mit welchen Worten würden Sie uns im Autorenkreis weiterempfehlen?

Seriös, gute Auftragslage, kompetente Autorenbetreuung und gute Vergütung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.