Interview mit der Autorin JessyMarketing

Autorin: JessyMarketing

1. Beschreiben Sie kurz Ihre Person und wie Sie zum Schreiben gekommen sind.

Mein Autorennickname lautet „JessyMarketing“, weil ich mich für konzeptionelle, kunstvoll gestaltete Werbung und effektvolle Texte begeistere. Beruflich steige ich als Auszubildende in eben diese Branche ein, um die zukünftigen Werbemaßnahmen mitzugestalten und auf den richtigen Weg zu lenken. Das Schreiben von Texten und Recherchearbeiten haben mich seit meiner Kindheit begleitet. Seit einem Jahr schreibe ich nun auch für content.de und konnte mich dank eifriger Schreibarbeit und Sorgfalt von der 4-Sterne-Qualitätsstufe auf 4 Sterne ++ steigern.

2. Warum trifft ein Auftraggeber mit Ihnen die richtige Wahl? 

Vor der eigentlichen Schreibarbeit beginne ich zunächst mit tiefgründiger Recherche und einem Grundgerüst für die Textstruktur. Das betrifft nicht nur die längeren Artikel, bei denen ein roter Faden für einen gelungenen Text absolut notwendig ist, sondern auch für kürzere Texte, wie beispielsweise Produktbeschreibungen. Durch die Recherchearbeit finde ich schnell in neue Themen hinein und kann somit aus einer Perspektive heraus schreiben, die sich nah am Kern der Thematik befindet. Vor dem Einreichen der Texte überprüfe ich sicherheitshalber noch einmal Rechtschreibung, Grammatik sowie eine abwechslungsreiche Wortwahl und Satzfolge.

3. Womit beschäftigen Sie sich, wenn Sie nicht schreiben?

In meiner Freizeit genieße ich die Zweisamkeit mit meinem Partner, treibe viel Sport, um den Kopf freizubekommen, und sorge durch Gute-Laune-Musik dafür, dass mir selbst die unangenehmsten Aufgaben wie Haushalt, Gartenarbeit und Wäschewaschen Spaß machen. Kein Geheimnis, aber wertvoll: Nur ein freier, unbeschwerter Kopf kann kreative Höchstleistungen vollbringen und bleibt konzentriert bei der Sache.

4. Wie schaut Ihr Arbeitsplatz zum Schreiben von Texten aus, was ist Ihnen dabei besonders wichtig?

Zum Schreiben nutze ich hauptsächlich meinen Schreibtisch. Dieser ist groß und geräumig, befindet sich in einer angenehmen Höhe und ist besser für die Haltung. Hier wird man auch beim Schreiben nicht abgelenkt. Manchmal schnappe ich mir allerdings auch den Laptop und verlagere meinen Arbeitsplatz ins gemütliche, warme Wohnzimmer oder an den Küchentisch. Die Schreibarbeit von Zuhause aus ist einfach angenehm flexibel.

5. Welche drei Bücher sollte ein Autor Ihrer Meinung nach gelesen haben?

So lustig es auch klingt: Ich finde, jeder Autor sollte unbedingt die Urfassung von „Alice im Wunderland“ von Lewis Carroll gelesen haben. Diese fantasievollen Beschreibungen zeigen, was der kreative Schreiberling für Welten erschaffen kann, die sich ein schlichter Verstand nie ausdenken könnte. Man kann es nicht lesen, ohne zu schmunzeln! Auch der kleine Ratgeber „Emotionale Intelligenz“ von Anja von Kanitz ist interessant zu lesen, wenn man durch seine Texte Gefühle steuern möchte. Wer fantasievolle Romane schätzt, dem sei „Wächter der Nacht“ von Sergej Lukianenko ans Herz gelegt.

6. Welche Textaufträge würden Sie gerne übernehmen, die Sie bislang noch nicht geschrieben haben und warum?

Historische Profile von Ereignissen, Personen oder Analysearbeiten von Textwerken wären interessant und auch eine Herausforderung. Diese Präsentationen und Nachforschungen, bei denen man schlussendlich zu einem aussagekräftigen Ergebnis kommt, das am Anfang des Textes noch nicht ersichtlich ist, reizen mich. Aber auch einen Roman könnte ich mir vorstellen zu schreiben, das wäre mal etwas vollkommen Neues, die Ideen dazu wären aber da!

7. Mit welchen Worten würden Sie uns im Autorenkreis weiterempfehlen?

„Liebe Autoren-Kolleginnen und -Kollegen, ihr könnt euch immer an das content.de-Team wenden, wenn ihr euch von einem Auftraggeber mal schlecht behandelt fühlt oder dringend Hilfe benötigt. Diesen Service (bei dem einem tatsächlich einmal geholfen wird) vermisse ich bei allen anderen Plattformen für Texter. Außerdem genießt ihr frei planbare Arbeitszeiten, selbstständiges Arbeiten und ein großes Auftragsangebot.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.