Interview mit Autorin tajanka

Profiloto-Autorin-tajanka-content-de

 

Autorin: tajanka

1. Beschreiben Sie kurz Ihre Person und wie Sie zum Schreiben gekommen sind.

Ich bin 29 Jahre alt und lebe mit meinem Freund, seiner 14 jährigen Tochter und meinen zwei Katzen in einem kleinen gemütlichen Fachwerkhaus in einem Dorf nahe der schönen Domstadt Paderborn. Ich liebe das Leben, bin eigentlich immer fröhlich und lache sehr gern. Im Umgang mit anderen bin ich recht unkompliziert und eigentlich immer ehrlich und direkt. Hauptberuflich bin ich als Kauffrau in einem mittelständischen Software-Unternehmen tätig und habe vor circa einem Jahr mein nebenberufliches Studium zur staatlich geprüften Betriebswirtin erfolgreich abgeschlossen.
Zum Schreiben bin ich durch eine Freundin gekommen, die ich in meiner zweiten Wahlheimat Spanien kennengelernt habe. Sie ist bereits seit einigen Jahren erfolgreiche Texterin. Nachdem ich ihr von meiner Schreibleidenschaft erzählte, hat sie mich ermutigt, es ebenfalls zu versuchen. Seitdem macht es mir von Tag zu Tag mehr Spaß und ich überlege ernsthaft, aus der Heimarbeit eine hauptberufliche Tätigkeit zu machen.

2. Warum trifft ein Auftraggeber mit Ihnen die richtige Wahl? 

Meine Interessen liegen quasi überall, da bin ich ganz flexibel. Ich begeistere mich sowohl für fremde Länder, Kulturen oder Religionen als auch für wirtschaftliche Themengebiete und Marketing. Als Betriebswirtin mit dem Schwerpunkt Absatzwirtschaft liegt hier sicherlich mein Spezialgebiet, jedoch kann ich mich ebenso für alte Autos, Kräuterheilkunde oder gesundheitliche Themen begeistern. Dabei bin ich in der Lage, mich sowohl in den Auftraggeber und seine Zielsetzungen, als auch in den Kunden bzw. die Zielgruppe des Auftraggebers hineinzuversetzen.

3. Womit beschäftigen Sie sich, wenn Sie nicht schreiben?

Wenn ich nicht schreibe, dann lese ich sehr viel. Lesen hat den Vorteil, dass man es überall machen kann und da wären wir schon bei meiner nächsten Lieblingsbeschäftigung, dem Reisen. Sobald ich ein paar Tage Zeit habe, packe ich mit meinem Freund meinen alten VW-Campingbulli und dann geht es los. Immer der Sonne entgegen oder wo der Wind einen gerade hinweht. Außerdem liebe ich alte Autos. Neben dem VW-Bus fahre ich noch einen alten Toyota 1000 Baujahr 1976 und einen orangefarbenen Käfer von 1971. Jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit erfreue ich mich dann an den bunten Prilblumen, die auf allen meinen Autos kleben ;-). Durch die Autos lernt man auch immer wieder interessante Menschen kennen. Wer ein spezielles Auto fährt, der ist oft auch speziell. Genau das gefällt mir an Menschen.

4. Wie schaut Ihr Arbeitsplatz zum Schreiben von Texten aus, was ist Ihnen dabei besonders wichtig? 

Arbeitsplatz der freien Texterin Tajanka - content.deMein Arbeitsplatz ist ebenso flexibel. Das muss nicht einmal bei mir Zuhause sein. Auch auf Reisen nehme ich ab und zu mal etwas zum Schreiben mit. Da sitze ich dann oft in meinem Campingbulli und mache es mir mit einem Tee auf der Sitzbank gemütlich. Zuhause wechsele ich zwischen dem Esszimmertisch oder meinem Lesesessel. Ein Arbeitszimmer mit einem Schreibtisch habe ich nicht, ist mir aber auch nicht so wichtig. Für ein konzentriertes Arbeiten ist für mich dagegen Ruhe und eine schöne Tasse Tee oder Milchkaffee umso wichtiger.

5. Welche drei Bücher sollte ein Autor Ihrer Meinung nach gelesen haben?

Hmm… das finde ich gar nicht so einfach zu beantworten. Ich selbst lese hauptsächlich historische Romane und Reisebücher. Die muss man aber nicht unbedingt einem Autor empfehlen, denn da hat jeder seine eigenen Interessen. Ein Buch, was mich allerdings nachhaltig geprägt hat, trägt den Titel „Hinter dem Horizont links – Acht Jahre mit dem Land Rover um die Welt“ und wurde von Christopher Many geschrieben. Darin beschreibt er sehr unterhaltsam und gesellschaftskritisch, wie er mit einem Land Rover acht Jahre lang um die Welt reist. Es wird einem immer wieder vor Augen geführt, wie wenig man eigentlich zum Leben braucht und wie spannend man sein Leben eigentlich gestalten kann. Das imponiert mir und kommt meinem Lebenstraum – mit dem Auto die Welt zu entdecken – sehr nahe.

6. Welche Textaufträge würden Sie gerne übernehmen, die Sie bislang noch
nicht geschrieben haben und warum?

Liebend gern würde ich über das Reisen schreiben. Vorzugsweise natürlich über meine eigenen Reisen. Gerne auch Texte über die Lebensarten der Menschen in verschiedenen Kulturen. Das fände ich wirklich interessant. Im Grunde aber ist es mein Ziel, durch die Welt zu reisen und dann Reisebücher darüber zu schreiben.

7. Mit welchen Worten würden Sie uns im Autorenkreis weiterempfehlen?

content.de ist eine von wenigen Texter-Plattformen, bei der es in Sachen Textbewertungen fair zugeht. Die Vergütung ist im Vergleich zu anderen Plattformen angemessen und der Umgang mit den Autoren ist sehr zuvorkommend. Außerdem finde ich auch die Blogbeiträge mit den Tipps & Tricks sehr interessant und hilfreich. Man kann sich auf die Texte konzentrieren, ohne selbst für Nachschub sorgen zu müssen und bei Problemen hat der Support stets ein offenes Ohr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.