Interview mit Autor FRS

Das gesamte Interview zum Nachlesen:

content.de-Autor FSR

Autor: FRS

Stellen Sie sich als Texter kurz vor

Mein Textername auf content.de ist FRS. Das geht zurück auf ein Autoren-Kürzel, unter dem ich früher einmal für eine ausländische Behörde Berichte auf Englisch verfasst habe. Das war eine interessante Zeit. Mit dem Schreiben begonnen habe ich allerdings schon früher, während ich noch zur Schule ging. Damals war ich als Lokalreporter aktiv und habe mir als freier Mitarbeiter mein Motorrad finanziert. Später ging es dann nebenberuflich eher in die Richtung Fiction, da habe ich Krimis und „Wahre Geschichten“ für den Zeitschriftenmarkt verfasst. Seit einiger Zeit bin ich nun komplett selbstständig und kann all das schreiben, was ich möchte und was man mir anbietet: von Produktbeschreibung über Pressemitteilung bis hin zum eBook.

Welche Aufträge bereiten Ihnen am meisten Freude?

Das ist wirklich schwer zu sagen, denn Spaß habe ich eigentlich an den meisten Aufträgen, die ich annehme. Ein bisschen Herausforderung muss allerdings dabei sein. Kurze Texte können zum Beispiel eine tolle Herausforderung bieten, an denen muss man oft feilen und schleifen, bis sie sprachlich passen. Solche Arbeit macht wirklich Spaß!

Welches Expertenwissen besteht bei Ihnen?

Durch ein geisteswissenschaftliches Studium, allgemeine Lebenserfahrung und berufliche Karriere habe ich ein ziemlich breites Allgemeinwissen. Mit etwas Recherche kann ich daher über fast jedes Thema kompetent schreiben. Ohne große Recherche kann ich jederzeit über Wein, Geldanlage, Design, Geographie, Haus und Kinder schreiben – Themen und Dinge, mit denen ich ausgiebig Erfahrungen gesammelt habe. Wein ist für mich Hobby und Genuss.

Wie gelangen Sie an Direct Orders?

Zur Zeit schreibe ich viel zu den Themen Auswanderung und Arbeitsvisum. Hier bin ich ausgewiesener Experte und bekomme daher viele direkte Anfragen und Aufträge. Ich würde mich aber auch über Orders in anderen Bereichen freuen. Wein, Winzer und Reben zum Beispiel.

Was erwarten Sie von den Auftraggebern?

Ein guter Auftraggeber packt nicht zu viele Vorgaben ins Briefing, sondern lässt mir als kompetenten Autor eine gewisse Freiheit. Gibt mir einen Vertrauensvorschuss. Zudem erwarte ich von einem guten Auftraggeber die Bereitschaft zur Kommunikation.

Was können Auftraggeber im Gegenzug von Ihnen erwarten?

Dass ich zuverlässig bin, mitdenke und im gesetzten Zeitrahmen Ergebnisse liefere. Ich versuche, mich in jeden Auftrag und Auftraggeber „einzufühlen“ und einen Text zu schaffen, der die Leser wirklich anspricht und fesselt. Wenn mir das gelingt, dann bin ich zufrieden mit dem Text. Mein Ziel ist handwerklich gute Arbeit, auf die ich stolz sein kann.

Jetzt Texter werden und Geld über content.de verdienen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.