Interview mit Autorin PATK

Autorin PATK von content.de1. Seit wann schreiben Sie für content.de?

Seit Mitte 2010 schreibe ich zu allen erdenklichen Themen und Kategorien wie Versicherungen, Gartenpflege, Beauty & Lifestyle, Reisen, Lebens- und Genussmittel, Produktbeschreibungen, Erfahrungsberichte, Webseitentexte sowie Pressemitteilungen für content.de. Angemeldet habe ich mich, als sich content.de noch in der Betaphase befand, bin also fast von Anfang an mit dabei.

2. Warum schreiben Sie für content.de?

content.de hat gegenüber einigen Mitbewerbern in der Branche der Texterbörsen viele und vor allem wichtige Vorteile für Autoren: Die Bewertungen der abgegebenen Artikel und Texte erfolgt direkt durch den Auftraggeber und nicht durch das Team von content.de. Dadurch habe ich ein Feedback, das mir bei der Arbeit hilft. Zudem kenne ich dadurch bei erneuten Aufträgen Präferenzen des Auftraggebers und weiß so, worauf er besonders Wert legt.

Die Benutzeroberfläche ist angenehm und logisch aufgebaut, alles ist mit wenigen Klicks erreichbar. Auch die Kommunikation zwischen content.de und den Autoren hat absolute fünf von fünf möglichen Sternen. Die Mitarbeiter sind stets freundlich, antworten sehr zeitnah, lösen Probleme und vermitteln auch gerne zwischen Auftraggebern und Autoren. Seitdem ich bei content.de bin, schreibe ich für keine andere Plattform mehr. Die Bezahlung ist besser als bei vergleichbaren Anbietern, die Atmosphäre stimmt einfach und auch die Auftraggeber sind sehr angenehm in der Kommunikation.

3. Mit welchen Worten würden Sie Ihren Kindern/ Ihrem Partner oder Freunden content.de empfehlen?

content.de ist eine Texter-Plattform, die zeitgemäß im Umgang mit Auftraggebern und Autoren agiert. Die Themengebiete sind derart vielseitig, dass jeder Autor das für sich Richtige findet. Die Bezahlung im Open Order (Jeder Autor kann jeden Auftrag in seiner Kategorie annehmen) System ist ok, zumal es die Möglichkeiten der Group Order (nur bestimmte Autoren werden vom Auftraggeber ausgewählt) und Direkt Order (Direktaufträge) gibt. Der Wortpreis ist bei einer Group Order höher als bei der Open Order, für die Direct Order wird entweder vom Autor vorneweg ein Preis festgelegt oder Auftraggeber und Auftragnehmer einigen sich. Einfache Abwicklung, ein integriertes Wörterbuch, wie auch die automatische Kontrolle nach Abgabe auf Duplicate Content, erleichtern allen Beteiligten die Zusammenarbeit. content.de ist uneingeschränkt von mir zu empfehlen. Es besteht weder Pflicht noch Zwang Aufträge anzunehmen. Lediglich die pünktliche Abgabe sollte gewährt sein.

Kurz und knapp: Faire und schnelle Bezahlung, viele Möglichkeiten, freundliche Auftraggeber, serviceorientierte content.de-Mitarbeiter und einfache Auftragsannahme.
So macht Texten Spass!

4. Wie gehen Sie eine Open Order an, damit Sie dadurch zukünftig Direct Orders vom Auftraggeber erhalten?

Wie bei allen Aufträgen vertraue ich darauf, dass die Qualität meiner Arbeiten überzeugt. Meine Arbeitsweise ist bei jeder Auftragsart auf gleichem Niveau was Recherche, Aufbau und Qualität betrifft. Auftraggeber hingegen sollten sich immer im Klaren sein, dass jeder Autor seinen eigenen Schreibstil besitzt und der Leser es bemerkt, wenn Pressemitteilungen oder Webseiten von verschiedenen Autoren verfasst wurden. Ein einheitlicher Schreibstil garantiert einen einheitlichen Lesefluss.

5. Hat sich Ihr Leseverhalten von Webseiteninhalten, seit Sie für content.de arbeiten, verändert?

Ja, allerdings. Zum einen fällt es mir sofort auf, wenn die Texte zu viele Keywords enthalten, denn einige Auftraggeber denken leider immer noch, dass das Streuen von Unmengen an Schlüsselbegriffen die perfekte SEO-Strategie darstellt. Das sich daraus keine „ordentlichen“ Sätze bilden lassen, bemerkt jeder sofort, der die Webseite oder den Shop besucht. Ebenso ist es erkennbar, wenn der Text inhaltlich keinen Mehrwert für den Leser bereithält. Allgemeines Umschreiben von Produkten beispielsweise zeigt, dass es dem Autor weniger um den Nutzen des Auftraggebers ging. Das ist immer sehr schade, denn jeder Auftraggeber sollte Content erhalten, der auf ihn und seine Dienstleistung sowie Produkte zugeschnitten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.