Ihr Mustertext ist Ihre Bewerbung: Tipps für ein optimales Ergebnis!

Dieser Blogbeitrag richtet sich an alle, die sich bei content.de als Autor in Heimarbeit bewerben möchten oder sich bereits beworben haben und mehr über die Hintergründe ihrer Bewertung erfahren möchten.

Bedenken Sie, dass der Mustertext mehr ist als ein paar hübsch formulierte Worte: Er spiegelt Ihre Arbeitseinstellung zum Texte schreiben und zeigt Ihr Talent. Ihr Mustertext ist Ihre Bewerbung als Autor bei content.de. Der Text ist die Eintrittskarte für unsere Plattform und gleichzeitig Ihre Visitenkarte. Innerhalb von Sekunden ziehen Sie den Leser entweder in Ihren Bann oder verlieren sein Interesse und hinterlassen eine negative Assoziation.

Die Qualität Ihres Mustertextes entscheidet über Ihre Einstufung und bestimmt Ihren zukünftigen Verdienst bei content.de. Ein entscheidendes Kriterium für das Plus an Einsatz. Es lohnt sich, Zeit und Liebe in diesen Text zu investieren, damit Sie sich von Ihrer besten Seite präsentieren und das Beste für sich herausholen. Ein Fakt, der häufig unterschätzt wird.

Präzision verkürzt Ihre Arbeitszeit

Ein Tipp, der grundsätzlich für alle Auftragsarbeiten einer Textagentur, Texter-Plattformen und freien Texten gilt: Die Umsetzung der geforderten Briefingangaben ist die Grundvoraussetzung für das Gelingen von Auftragsarbeiten.
Bevor Sie mit dem Schreiben Ihres Mustertextes beginnen, lesen Sie sich das Briefing genau durch. Dieser Tipp erscheint banal und klingt nach logischer Voraussetzung bei der Entscheidung, Autor für Auftragsarbeiten zu werden, ist aber häufigster Fehler bei der Umsetzung des Mustertextes und nachfolgender Textarbeiten.

Beim Lesen und Bewerten der Mustertexte stolpert unser Team vom Autorensupport immer wieder über die gleichen Fehler, die eine eher mittelmäßige Bewertung, eine Überarbeitung oder sogar eine Ablehnung zur Folge haben. Häufig liegen die Gründe für zeitraubende Revisionsschleifen in der lückenhaften Umsetzung der Briefingvorgaben. Zeit, die Sie sich sparen können, wenn Sie präzise alle Briefingvorgaben erfüllen. Viele Autoren sind der Meinung, dass wir über den Mustertext testen möchten, ob sie schreiben können. Völlig falsch: Wir gehen davon aus, dass Sie schreiben wollen und können, wenn Sie sich bei content.de bewerben. Wir wollen wissen, ob Sie Texte für unsere Auftraggeber schreiben können. Ihr Mustertext zeigt uns, ob Sie konkrete Vorgaben korrekt umsetzen können. Das ist die wichtigste Grundvoraussetzung für Textarbeiten nach Auftraggeberwunsch und deshalb wichtiges Bewertungskriterium.

Die Briefingvorgaben sind keine Schikane, sondern Alltag beim Schreiben nach Kundenwunsch. Arbeiten Sie beim Texte schreiben präzise, vergegenwärtigen Sie sich die formalen Anforderungen bezüglich Inhalt, Aufbau und Umfang. Achten Sie zusätzlich auf auftragsspezifische Vorgaben. Setzen Sie alle Angaben präzise um. Nutzen Sie das Briefing als Checkliste und überprüfen Sie nach Fertigstellung Ihres Textes, ob Sie wirklich alle Punkte berücksichtigt haben. Klären Sie Verständnisfragen im Vorfeld.

Die häufigsten Fehler beim Schreiben eines Mustertextes:

Die nachfolgenden Punkte sollen Ihnen dabei helfen, Ihren optimalen Mustertext zu realisieren und damit eine fehlerfreie Bewerbung einzureichen.

1. Die vorgegebene Struktur stimmt nicht, es fehlt/fehlen:

  • Überschrift,
  • Unterteilung in Einleitung und Hauptteil/sinnvolle Absätze
  • die direkte Leseransprache
  • die richtige Keywordplatzierung.

2. Der gewünschte „call to action“ in der Einleitung fehlt

Hierbei handelt es sich um einen Appell an den Leser, das beschriebene Reiseziel zu besuchen oder das dargestellte Produkt zu kaufen:

  • „Gönnen Sie sich Erholung pur auf der Nordseeinsel Amrum mit ihrer einzigartigen Natur. Erleben Sie weitläufige Strände mit einer prachtvollen Dünenlandschaft, frische Luft und den eindrucksvollen Wechsel der Gezeiten.“
  • „Entscheiden Sie sich für den HP ColorLaserJet und erleben Sie ein Multifunktionscenter, das drei Funktionen in sich vereint.“

3. Der Text enthält Rechtschreib- und Grammatikfehler

Nutzen Sie unbedingt eine Rechtschreibprüfung, um diesen unangenehmen Fehler zu umgehen. Falls möglich, lassen Sie Ihren Text Korrektur lesen. Erinnern Sie sich, dass Sie sich als Autor bewerben, Fehler dieser Art stellen sofort Ihre Kompetenz in Frage.

4. Der Text bietet dem Leser keinen Mehrwert

Neben den formalen Vorgaben ist der Inhalt das zweite Standbein Ihres Mustertextes. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Lesern interessante Informationen zu dem gewählten Reiseziel oder Produkt bieten.

  • Filtern Sie reine Füllsätze heraus und ersetzen Sie diese gegen informative Inhalte. „Sardinien ist immer eine Reise wert“ ist eine unkreative Floskel, die den Leser langweilt und nichts aussagt. „Wer Erholung sucht, findet auf der Insel Rügen alles, was er braucht“. Dieser Satz ist reiner Füllsatz und wirft zusätzlich sofort eine Frage auf: Woher will der Autor wissen, was für den Leser Erholung bedeutet? Vorsicht mit Behauptungen, die Sie nicht beweisen können. Versuchen Sie, den Leser mit interessanten Inhalten zu locken. Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Leser und überlegen Sie, welche Informationen Sie selbst interessieren. Damit haben Sie einen Ansatz und meistens schon einen guten Einstieg für Ihren Text: „Berlin ist die Stadt der Kontraste: Currywurst trifft Champagner bei „Curry 195“, Streetart existiert neben international renommierten Galerien wie „Camera Works“ und wilde Technobeats vom „Tresor“ konkurrieren mit den Tönen der Berliner Philharmoniker.“
  • Eine rhetorische Frage bietet nie einen Mehrwert! Sie ist als Einstieg für Ihren Mustertext (und nachfolgende Textarbeiten) grundsätzlich nicht ratsam: Leser, die sich über ein Reiseziel oder ein Produkt informieren möchten, suchen Antworten. Im Briefing steht, dass Sie bei Ihren Lesern Interesse für das Reiseziel/Produkt wecken sollen. Eine rhetorische Frage weckt weder Neugierde noch Sehnsüchte: „Sie sind urlaubsreif und wünschen sich Erholung?“ Anzunehmen, da ich in diesem Moment Ihre Reiszielbeschreibung lese, vielleicht möchte ich aber auch eine Reise verschenken, auswandern oder recherchiere für meine Oma, egal: In jedem Fall möchte ich keine lästigen Fragen gestellt bekommen! Verzichten Sie auf Einstiege dieser Art, sie gelten als Phrase und stilistische Unsicherheit und werden eher negativ bewertet.

Warum kompliziert, wenn es einfach geht!

Sie haben bei Ihrem Mustertext bezüglich Reiseziel oder Produkt freie Wahl. Nutzen Sie diese Möglichkeit gezielt und setzen auf einen Ort, den Sie wirklich ins Herz geschlossen haben oder ein Produkt, das Sie in Ihrem beruflichen oder privaten Alltag schätzen. Zum einen ersparen Sie sich eine umfassende Recherche, zum anderen stellt sich schnell der nötige Schreibfluss ein. Ihr Text überzeugt durch eigene Erfahrungen mit fundiertem Inhalt und führt bei Berücksichtigung der oben genannten Punkte zum gewünschten Erfolg.

 

One thought on “Ihr Mustertext ist Ihre Bewerbung: Tipps für ein optimales Ergebnis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.