content.de ist einer von vier Sponsoren des „Andrea Heininger Award“ für innovative Online-Konzepte in der Region

Andrea Heininger AwardBeim 14. Netzwerktreffen E-Commerce OWL am 10.10.2018 im Denkwerk Herford wurde der Andrea Heininger Award erstmals ausgelobt – unter anderem mit Beteiligung der content.de AG. Ziel des Ideenwettbewerbs ist es, neue internet- und technikbasierte Visionen voranzutreiben und zu realisieren. Für die Realisierung seiner Idee erhält der Preisträger ein individuelles Dienstleistungspaket im Wert von mehreren Tausend Euro. Neben Marketing-, Finanz- und Rechtsmaßnahmen ist in diesem Preis auch Unique Web Content enthalten. Diesen liefert natürlich content.de.

Gewidmet ist der Ideenwettbewerb der kürzlich verstorbenen Online-Marketing-Expertin Andrea Heininger, geb. Dittmar, der langjährigen Geschäftsführerin der ebenso wie wir im Denkwerk ansässigen coupling media GmbH. Im Gedenken an diese verdienstvolle Vordenkerin war es uns ein Bedürfnis, uns an der Auszeichnung zu beteiligen und den Preisträger mit hochwertigen, leserfreundlichen Texten zu versorgen, die seinem Unternehmen ergänzend zu den anderen Serviceleistungen des Pakets durch entscheidende Faktoren wie sinnvolle Struktur, inhaltlichen Mehrwert und Suchmaschinenoptimierung zum Erfolg verhelfen sollen. Neben uns treten auch Rödl & Partner als Sponsoren auf. Initiatoren des Preises sind die coupling media GmbH und die Creditreform Herford & Minden Dorff GmbH & Co. KG.

Über den Andrea Heininger Award

Das Internet, der E-Commerce und die vernetzte Online-Welt haben in den vergangenen Jahren Wirtschaft und Privatleben auf vielfältige Weise grundlegend verändert – der Horizont ist dabei jedoch noch nicht erreicht, denn der „Online“-Bereich birgt noch immer zahlreiche ungenutzte Potentiale, die es zu entdecken gilt. Aber: Irgendwann muss man den Anfang machen, um aus seiner groben Idee ein marktfähiges Produkt zu gestalten. „Es gibt einfach zu viele Ideen, die nicht weiterverfolgt werden, weil sie auf den ersten Blick unrealisierbar oder zu kostspielig wirken. Oft fehlt nur ein kleiner Anstoß, damit eine Vision „angepackt“ und am Ende auch realisiert wird – genau diesen Anstoß wollen wir mit dem Award und unserer Unterstützung liefern“, so Stefanie Jany, Geschäftsführerin der coupling media GmbH.

Egal, ob Existenzgründer, Quereinsteiger oder erfahrener Experte: Der Andrea Heininger Award ist ein öffentlich ausgeschriebener Ideenwettbewerb, der sich insbesondere an all diejenigen richtet, die die Online-Welt mit Ihrer Idee bereichern möchten. Von einer innovativen App über hilfreiche Tools bis zu wegweisenden Strategien – dem Einfallsreichtum setzen die Initiatoren keine Grenzen.

Der Gewinner des Wettbewerbs erhält ein individuell auf die eigene Idee zusammengestelltes Leistungs-Paket der Sponsoren. So stellt die Full-Service-Online-Marketing-Agentur coupling media GmbH beispielsweise Leistungen im Bereich Online Marketing, Webdesign oder Onlineshop-Opimierung, während die Creditreform Herford & Minden Dorff GmbH & Co. KG mit essentiellen Wettbewerbs-, Standort- und Marktinsights sowie finanzieller Risikomanagement-Beratung unterstützt. Die international agierende Rechtsanwalts-, Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Rödl & Partner schafft den rechtlich sicheren Rahmen für die Geschäftsidee, wie zum Beispiel die Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder die Online-Datenschutzerklärung. content.de wird für die Webseite des ausgezeichneten Visionärs hochwertigen Text-Content liefern und damit für optimale Sichtbarkeit sowie Umsatz sorgen. Als selbst noch relativ junges Unternehmen freuen wir uns besonders, jetzt unsererseits mit auf den Punkt formulierten Texten den besten Nachwuchs auf dem Gebiet des E-Commerce fördern zu können.Jeder Sponsor stellt individuell abgestimmte Dienstleistungen im Wert von 500 bis zu 2.500 Euro zur Verfügung.

Bewerben

Bewerbungen für den Award können noch bis einschließlich 24.02.2019 auf der Award-Website eingereicht werden. Unter allen Bewerbungen wählt eine namhafte Jury eine der zukunftsweisenden Ideen als Sieger aus.

Die Jury 

Die Jury setzt sich aus Online-Experten verschiedener Bereiche zusammen:

Sandra Wilms
Fachfrau für Marketing, Digitales und Kunden-Kontakt-Strategie
Strategieberatung thomas.werning.com

Georgios Triantafillou
Head of E-Commerce
Jeans Fritz Handelsgesellschaft für Mode mbH

Linda Mac Nelly
Geschäftsleitung Marketing
light11.de GmbH

Peer-Michael Preß
Geschäftsführer
Press Medien GmbH & Co. KG

Über die Namensgeberin

Der Ideenwettbewerb ist der ehemaligen Geschäftsführerin der Online-MarketingAgentur coupling media GmbH gewidmet: Mit ihren Visionen und dem Engagement für selbige hat Andrea Heininger, geb. Dittmar (1969-2018), nicht nur Spuren in ihrem Agentur-Team hinterlassen, sondern auch in der Onlinewelt Ostwestfalen-Lippes viel bewegt. So initiierte Andrea Heininger mit weiteren Partnern beispielsweise das Netzwerktreffen E-Commerce OWL – eine Veranstaltungsreihe für E-Commerce und Online-Verantwortliche aus der Region mit dem Ziel des Wissen-Transfers und Erfahrungsaustauschs. „Andrea Heininger war nie ganz fertig und immer dabei, an Neues zu denken. Genau diesen Gedanken möchten wir positiv weitertragen und Menschen aus der Region OWL fördern, die für Ihre Ideen und Visionen auf ähnliche Weise brennen.“, so Dirk Markus, Geschäftsleitung Marketing, Creditreform Herford & Minden.


Weitere Informationen finden Interessierte unter www.ah-award.de.

Die 100 schwierigsten deutschen Wörter …

Wohl niemand kann von sich behaupten, alle deutschen Wörter auf Anhieb richtig schreiben zu können. Die deutschen Rechtschreibregeln sind zum Teil auf verschlungenen Pfaden entstanden und haben sich aufgrund komplexer Überlegungen mehrfach geändert. Laute sind Buchstaben in unserer Sprache ohnehin nicht 1:1 zuzuordnen. Daher ist es nur verständlich, dass wir vieles nachschlagen müssen. Fallen gibt es noch und noch. Fremdwörter werden teils nach den Regeln der betreffenden Sprache geschrieben, teils aber auch nach den deutschen. Aus anderen Wortarten abgeleitete Wörter können zudem in ihrer Schreibweise vom Ursprungswort abweichen. Dies hat häufig historische Gründe und wurde im Zuge der Rechtschreibreform nicht immer geändert. Und zu allem Überfluss sind für einige Wörter mehrere alternative Schreibweisen zugelassen.

Read more

Tücken des Dativs unter der Lupe

Tücken des Dativs unter der Lupe

„Einmal kapiert ihm jedem, dem Dativ …“ – so einheitlich geregelt wäre manches mit diesem Kasus leichter. Doch die deutsche Grammatik ist nicht immer logisch und gleichförmig. Fehler im Gebrauch des Dativs ergeben sich aber offenbar nicht nur aus der Annahme, sie sei logischer, als sie ist, sondern auch aus der gegenteiligen Vermutung. Die Dativendungen sind in der Tat verwirrend, wenn man dazu keine Regel im Kopf hat. Manche Artikel (der, das, ein), Adjektive (schön) und Partizipien (begeisternd, vollendet) können mal die eine, mal die andere Form annehmen. Mal bekommt ein Adjektiv oder Partizip ein -em, mal ein -en angehängt. Aber wann denn nun was? Englisch ist doch irgendwie einfacher, warum nicht auch das Deutsche? Read more

Provozieren für Anfänger: Teaser

Es kann jeden Texter treffen! Immer wieder werden in Textaufträgen Teaser verlangt. Doch was ist das genau, und wie muss ein guter Teaser beschaffen sein?

Aus der Reserve gelockt

Teaser – sind das nicht eigentlich diese neumodischen Elektroschocker? Nein, ganz so drastisch wie der umstrittene Taser wirkt ein Teaser nicht. Dem einen oder anderen Wörterbuch Englisch-Deutsch entnehmen wir: Der Begriff wird /ˈtiːzə/ ausgesprochen (britisches Englisch) und kommt von to tease – zu Deutsch necken, reizen, ärgern, sticheln, piesacken, herausfordern, verführen, kurz: provozieren. Für das, was ein Taser (Aussprache: /ˈteizə/) anrichtet, wäre „piesacken“ geschmeichelt. Ein Teaser ist jedoch im besten Sinne ein Provokateur, der im Gegensatz zum Taser eine Reaktion vonseiten des Empfängers bezweckt. In dieser meist ungefährlichen Funktion ist Text- oder Bildmaterial darauf angelegt, Neugier zu wecken und möglichst zu erreichen, dass sich Leser persönlich angesprochen fühlen. Es kommt darauf an, dass diese Blut lecken, beim Thema bleiben und zusätzliche Inhalte abrufen – im Internet speziell auch, dass sie hierzu auf einen Link oder Button klicken, um mehr zu erfahren.

Read more

Pleitegeier mit und ohne Eigenwert

Getrennt- und Zusammenschreibung II: Nomen-Verb-Kombinationen

 

Zwei Varianten

Im zweiten Teil unserer Serie zur Getrennt- und Zusammenschreibung nehmen wir uns Kombinationen aus Verben und Nomina vor. Dabei ist zwischen zwei Varianten zu unterscheiden:

Verb + Nomen (Beispiel: schreiben + Tisch = Schreibtisch)

Nomen + Verb (Beispiel: Teil + nehmen = teilnehmen)

Beim ersten Typ wird immer zusammengeschrieben, während die Dinge bei der zweiten Variante nicht so einfach liegen. Daher werden wir uns auf diese Variante konzentrieren. Aber keine Angst! Das meiste lässt sich mit Hilfe weniger Faustregeln in den Griff bekommen. Das meiste – längst nicht alles: etliche Ausnahmen bestätigen die Regeln. Wir werden hier nur die wichtigsten berücksichtigen. Read more